E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C
Anzeigensonderveröffentlichung

Mainova IRONMAN 2018: Der Countdown läuft

Nicht mehr lange hin bis zum Wettkampftag. Profi- wie Hobby-Athleten stecken in den letzten Vorbereitungen. Auch Zuschauer sollten sich langsam mit der Frage beschäftigen, wo sie die Athleten und Athletinnen anfeuern und unterstützen wollen. Ein außerordentlich spannender Ort dafür ist der Heartbreak Hill. Auf den sollten sich auch die Sportler gezielt vorbereiten, denn dort gibt es einen ganz besonderen Grund, „Bella Figura“ zu machen – und fällt doch ganz besonders schwer.
Foto: Heiko Rhode

Egal, ob man aktuelle Top-Athletinnen und -Athleten wie etwa die Mainova-Teamkapitäne Laura Philipp, Daniela Sämmler und Patrick Lange fragt, oder Hobby-Sportler: Alle sagen, dass die Stimmung entlang der Strecke beim Mainova IRONMAN Frankfurt wichtig ist und motiviert. Eine möglichst elektrisierende und antreibende Atmosphäre ist an Schlüsselstellen besonders wichtig. Deshalb ist Mainova an einem der Hotspots der Radstrecke vertreten, dem Heartbreak Hill in Bad Vilbel. Einen Heartbreak Hill haben viele Ausdauer-Wettkämpfe, in der Regel bezeichnet er einen besonders fordernden Streckenabschnitt. Beim Mainova IRONMAN Frankfurt ist das eine lange Steigungsstrecke auf dem Weg von Bad Vilbel nach Frankfurt. Die Athleten müssen diese Steigung, die Autofahrer als Vilbeler Berg kennen, gleich zweimal bewältigen.

 

Bild-Zoom

Deshalb hat Mainova dort ein Stimmungsnest eingerichtet, um die Sportler und Sportlerinnen zu unterstützen. Ferdinand Huhle, Leiter Unternehmenskommunikation bei Mainova, sagt: „Fans sind ein wichtiger Bestandteil des Mainova IRONMAN in Frankfurt. Am Mainova Hotspot am Heartbreak Hill wollen wir die Stimmung zusammen mit den Zuschauern elektrisieren und den Athleten damit einen der anspruchsvollsten Abschnitte der Radstrecke ein Stück leichter machen.“ Diesen Abschnitt nicht nur in der Erinnerung zu behalten, sondern auch als physisches Souvenir, ermöglicht die Mainova den Athleten durch einen Foto-Service. Dort werden alle Vorbeikommenden fotografiert und können im Anschluss an das Rennen über das Portal (https://www.mainova-aktionen.de/ironman-finisherpix/) unter Angabe ihrer Startnummer ihre Fotos kostenfrei herunterladen. Ein tolles Angebot, auch wenn es angesichts der wohl warmen Temperaturen und der wirklich kräftigen Steigung vermutlich schwierig wird, dort locker und entspannt auszusehen und „Bella Figura“ zu machen.

 

Zuschauern wird einiges geboten am Heartbreak Hill. Zuallererst ist das natürlich die spannende Stimmung, wenn sich Wettkämpfer hinaufquälen. Hier die Durchgangszeiten am Heartbreak Hill, damit alle rechtzeitig dort sind zum Unterstützen:

  • Männer 1. Runde ab 9:25 Uhr, ab 11:25 Uhr in der 2. Runde
  • Frauen 1. Runde ab 9:55 Uhr, ab 12:10 Uhr in der 2. Runde

 

Bild-Zoom

Während des Wartens ist natürlich auch etwas geboten: Beim Mainova Wasserkraftwerk können Zuschauer ihre Kräfte auf dem Radergometer miteinander messen und dabei beobachten, wie der Wasserstand ihres Gefäßes durch die selbsterzeugte Energie steigt. Auf der Bühne des Hessischen Rundfunks sorgt dessen Sender hr1 mit Musik und Unterhaltung für Stimmung.

 

Anfahrt zum Heartbreak Hill
S-Bahn S6 bis Bad Vilbel-Süd, von dort 5 Minuten Fußweg. Mit dem Auto bis zum nördlichen Stadteingang von Bad Vilbel (kostenloser Parkplatz). Weiterer Parkplatz am „Friedhof Heiligenstock / Heilsberg“ in Bad Vilbel (Stadtgrenze zu Frankfurt, ca. 15 Minuten Fußweg).

 

Heartbreak Hill
Der Ausdruck Heartbreak Hill wird auch bei anderen Rennen verwendet, seinen Ursprung hat er beim Boston Marathon, wo er zwischen Meile 20 und 21 liegt. 1936 versuchte dort der Lokalmatador Johnny Kelley den führenden Ellison Brown zu überholen. Dabei tippte er seinem Rivalen auf die Schulter, ein klarer Fehler. Denn diese Geste motivierte Brown so sehr, dass er sein Tempo erhöhte, Kelley wiederum überholte und schlussendlich das Rennen gewann. Sportredakteur Jerry Nason vom Boston Globe beschrieb den Vorgang als „breaking Kelley’s heart“ und fortan wurde dieser Streckenabschnitt als Heartbreak Hill bezeichnet.

 

 

Zur Startseite Mehr aus Laufsport in der Region
Anzeigensonderveröffentlichung www.fnp.de ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen