Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C
Anzeigensonderveröffentlichung

Laufsport in der Region

Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon

Schnelligkeit vor Größe

Der Mainova Frankfurt Marathon bietet Prominenz, Bestzeiten und hervorragende Stimmung
Bilder >
Von den Teilnehmerzahlen her ist der Mainova Frankfurt Marathon zwar ein Großereignis, aber nicht unter den Top-Läufen. Etwa 400.000 Besucher werden am 29. Oktober 2017 wohl wieder rund 25.000 Läuferinnen und Läufer feiern. 2016 liefen knapp 16.000 von ihnen die volle Strecke, gut 11.800 kamen nach 42,195 Kilometern ins Ziel. Rund 9000 beteiligten sich an Staffeln und anderen Wettbewerben. Die größten Läufe der Welt haben über 30.000 Finisher, der Kultlauf New York sogar mehr als 50.000. Frankfurt punktet dafür ganz klar in einer wichtigeren Disziplin: Hier wird schnell gelaufen. Die flache Strecke bietet hervorragende Voraussetzungen für gute Zeiten. Sie zählt mit dem aktuellen Strecken Rekord von 2:03:42 zu den schnellsten Deutschlands und ist auch weltweit unter den Top 10. Gemessen am Streckenrekord ist der Mainova Frankfurt Marathon sogar der viertschnellste Lauf der Welt – hinter Berlin, London und Boston.

Bild-Zoom
Olympioniken und deutsche Meister
Das zieht auch jede Menge Prominenz an, die Frankfurter Siegerlisten der letzten Jahre waren ein Who is Who des Marathons. 2016 etwa gewann Mark Korir aus Kenia bei den Männern und Mamitu Daska aus Äthiopien bei den Frauen. Fate Tola aus Gelnhausen erlief sich Rang zwei und den deutschen Meistertitel der Frauen. Auch der deutsche Meister der Herren wurde 2016 in Frankfurt gekürt, Marcus Schönfisch errang den Titel. In den Top 10 der Männer erzielten 2016 zwei Athleten ihre persönliche Bestzeit, bei den Frauen waren es sogar neun der ersten zwölf Läuferinnen im Ziel. Olympionikin Anne Haug landete vor Lokalmatadorin Tinka Uphoff von Spiridon Frankfurt auf Platz drei. Arne Gabius startete 2016 in der Staffel, nach seinen beiden Frankfurter Traumrennen 2014 und 2015. Dieses Jahr tritt er wieder über die volle Distanz an. Weitere prominente Staffelläufer waren die Olympiateilnehmer Julian Flügel und Philipp Pflieger sowie Diana Sujew und Gesa Krause. Julian wird dieses Jahr erneut als Teamkapitän einer Mainova-Staffel antreten.

Sportliche Prominenz hautnah erleben
Aber die schnelle Strecke – und natürlich die legendäre Stimmung beim Zieleinlauf in der Festhalle – sind nicht nur für die Profis attraktiv. Dabei sein und mit Glück gemeinsam mit einem Profi in der Staffel laufen – das bietet Titelsponsor Mainova mit seinen Promi-Staffeln. Und hierbei ist natürlich ein flaches Streckenprofil auch für alle von Vorteil, die nicht solch hohe Ambitionen haben, Steigungen erhöhen schließlich die Anforderungen. Sie können sich für eine der Mainova-Promi-Staffeln bewerben und haben damit nicht nur die Chance auf echtes Marathon-Feeling, sondern erleben bei einer professionellen Vorbereitung sportliche Prominenz hautnah. Darunter Ironman-Legende Normann Stadler, der sich schon auf seinen Einsatz als Teamkapitän freut: „Die Stimmung abseits der Strecke, die Gastfreundschaft und Begeisterung der Menschen sowie der einzigartige Zieleinlauf in der Frankfurter Festhalle machen den Mainova Frankfurt Marathon zu einem besonderen Erlebnis.“

Bild-Zoom
Faszination Marathon auf der Kurzstrecke
Bei den exklusiven Mainova-Staffeln gehen je drei Gewinner mit einem prominenten Teamkapitän an den Start. Neben Normann und Julian sind als Teamkapitäne auch Daniela Sämmler und Patrick Lange dabei. Daniela hat erst vor kurzem den Ironman in Hamburg gewonnen und war schon vor wenigen Wochen Mainova-Teamkapitänin beim Mainova Ironman Frankfurt. Patrick ist die hessische Hoffnung für die Ironman-WM auf Hawaii. Die Staffeln ermöglichen es den Läufern, Teil der Faszination Marathon zu sein, ohne die volle Distanz bewältigen zu müssen. „Ich freue mich riesig, als Teil einer Mainova-Staffel nun auch beim Mainova Frankfurt Marathon dabei zu sein. Den Marathon im Team zu bestreiten macht gleich doppelt Spaß!“, sagt Daniela. Das gemeinsame Lauferlebnis von Promis und Teammitgliedern steht bei den Mainova-Promi-Staffeln klar im Vordergrund. Unter der Leitung von Normann, Daniela, Julian und Patrick geht es auf die Strecke. „Nach der erfolgreichen Umsetzung der Mainova-Staffel im letzten Jahr freue ich mich besonders auf das kommende Teamerlebnis und den Austausch mit meinen Teammitgliedern“, erklärt Patrick.
 
Infobox: Mainova Promi-Staffeln
  • Bewerbung um einen Startplatz in einer Promi-Staffel vom 5. bis zum 20. September 2017 auf www.mainova.de/marathon. Die Gewinner werden im Anschluss ausgelost und benachrichtigt.
  • Jeder Gewinner erhält einen Startplatz für den Staffelwettbewerb des Mainova Frankfurt Marathons samt Laufoutfit (Shirt und Hose).
  • Die Staffelläufer legen eine Strecke von 6,1 km, 9,5 km, 12,9 km oder 13,5 km zurück.
  • Jeder Gewinner startet mit seinem Wunsch-Teamkapitän und hat bei einem Meet and Greet die Möglichkeit, ihn besser kennen zu lernen und sich nützliche Tipps einzuholen.
Weitere Infos auf www.frankfurt-marathon.de

 
Zur Startseite Mehr aus Laufsport in der Region
Anzeigensonderveröffentlichung www.fnp.de ist weder für den Inhalt der Anzeige noch für ggf. angegebene Produkte verantwortlich.

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse