Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Antifa-Gruppen demonstrieren in Frankfurt
Sa. 25.02.2017 - 12 Bilder
Unter dem Motto "Make racists afraid again" marschierten die Teilnehmer unter massiver Polizeibegleitung durch die Innenstadt.
Frankfurt: Neues Vespa-Museum in Alt-Praunheim
Do. 23.02.2017 - 15 Bilder
Am 1. März eröffnet im Stadtteil Praunheim, Alt-Praunheim 44, ein Vespa-Museum. Hier im Bild: Renate Gräfe und Jochen Haseleu. Reproduktion eines Fotos (aufgenommen 1953 in der HasengasseI) aus dem Museum. Renate Gräfe in einem Vespa-Spiegel. Vespa-Schmuck-Anhänger.
Stadtspaziergang: Wenn Frankfurt das Sonnensystem wäre.
Do. 23.02.2017 - 13 Bilder
Forscher haben sieben erdähnliche Planeten entdeckt. Sechs dieser Planeten liegen in Temperaturbereichen in denen theoretisch Leben möglich wäre. Wissenschaftler sind begeistert. Das Sonnensystem rund um den roten Zwerg namens „Trapist 1“ liegt knappt 40 Lichtjahre entfernt von unserem Sonnensystem. Ein Lichtjahr sind schon über 9 Billionen Kilometer. Das sind Entfernungen die sich ein Mensch nicht vorstellen kann. Doch wie weit sind eigentlich die uns bekannten Planeten voneinander entfernt? Wir bringen das Sonnensystem nach Frankfurt. Ein Beispiel im Maßstab 1:700 Millionen. Der Gerechtigkeitsbrunnen auf dem Römerberg ist unsere Sonne. Im Maßstab hat diese einen Durchmesser von zwei Meter. Doch wo in der Stadt würden sich die anderen Planeten befinden? Der Merkur befindet sich bereits am Eingang des historischen Museums, dort wo früher Karl der Große stand. Der Planet selbst wäre jedoch kaum zu sehen – er wäre lediglich sieben Millimeter groß. Mit Blick auf den Main erreichen wir die Venus. Der Planet der Liebe befindet sich direkt auf dem Mainkai, kurz vor dem Aufgang zum Eisernen Steg und wäre bloß 1,6 cm groß.
Frankfurt: Rumänenlager im Gutleutviertel wird abgerissen
Di. 21.02.2017 - 23 Bilder
Am 21. Februar 2017 ist das Rumänenlager im Gutleutviertel geräumt und abgerissen worden. Vor den Trümmern selbstegezimmerter Hütten stehen Mitarbeiter der Stadtpolizei. In den Bretterverschlägen hatten mehrere dutzend Rumänen gelebt. In einem Sonderbus sitzen Bewohner des Gewerbegrundstücks im Frankfurter Gutleutviertel am Stadtrand von Frankfurt. Nowak Petkovic bei der Räumung des Rumänen und Obdachlosenlager. Es folgen weitere Bilder der Räumung.
Frankfurt: Eine Stadt für jede Jahreszeit
Do. 16.02.2017 - 22 Bilder
Für manche ist der Winter die schönste Jahreszeit, für andere ist er die melancholischste. Egal, zu welcher Gruppe Sie sich zählen: Hier finden Sie von gemütlich bis abenteuerlich eine Reihe an Bildern aus Frankfurt, die zeigen: Frankfurt ist einfach zur jeder Jahreszeit wunderschön... (zv) <br><br> 

Hier zu sehen: Die Morgensonne spiegelt sich im Main, der gemächlich zwischen den verschneiten Wegen von Frankfurt entlang fließt. Der Winter hat mit frischen Schneefällen und frostigen Temperaturen Hessen im Griff. Zwei Gänse fliegen in Frankfurt über einen Arm des Mains, in dem sich Eisschollen gesammelt haben. Ein Mann geht im Huthpark auf einer schneebedeckten Wiese mit Hunden spazieren. Am Morgen hatte es in der Mainmetropole geschneit. Zwei Schülerinnen stapfen in Frankfurt durch den Schnee in Richtung Schulbus, der natürlich mit erheblicher Verspätung fährt. In der Nacht hatte es in der Rhein-Main-Region stark geschneit.
Frankfurt aus Klobürsten und Dominosteinen: Erkennen Sie unsere Wahrzeichen?
Mo. 13.02.2017 - 38 Bilder
Ein Künstler hat für den Neubau des Historischen Museums Frankfurt nachgebaut: Aus kleinen Klobürsten, zerrissenen Brettspielen, Alufolie und allerlei anderem Krimskrams. Sehen Sie Frankfurt, wie Sie es noch nie gesehen haben. Und rätseln Sie mit: Welchen Teil der Stadt zeigen eigentlich die Bilder? Unser erstes Foto zeigt natürlich standesgemäß die Frankfurter Skyline. Im zweiten Bild wird es schon schwieriger: Es zeigt den Blick auf den Campus-Westend der Universität mit dem IG-Farben-Haus (Poelzig-Bau). Hier puzzelt Modellbauerin Juliet Campers mitten auf dem Modell.
Historische Bilder: So feierte Frankfurt früher Fastnacht
Do. 04.02.2016 - 25 Bilder
Die Fastnacht in Frankfurt geht ins Finale - Grund genug für uns, zurückzublicken und närrische Highlights aus dem Straßen- und Sitzungsfastnacht der Stadt aus unserem Bildarchiv zusammenzutragen - wie hier eine Szene von "Klaa Paris" anno 1978. Temperamentvolle Tanzeinlage auf dem Paulsplatz im Jahre 1983. Zug-Szene im Jahre 1969: Die Dame an der Gulaschkanone hat alles im Griff. Hoch das Bein: Die Tanz-Böbbcher der "Weißen Mützen" ertanzen sich hier die Silbermedaille in der Garde-Olympiade des Jahres 1965. Apropos Garde-Olympiade (heute: Tanzfestival der Frankfurter Garden): Sie ist ein...
"Pulse of Europe": 1600 Menschen demonstrieren in Frankfurt für Europa
So. 12.02.2017 - 14 Bilder
Rund 1600 Teilnehmer beteiligten sich am Sonntag in Frankfurt an einer Demonstration pro Europa. "Pulse of Europe" heißt die Bewegung, die immer mehr Anhänger findet.
Haus am Stadionbad verfällt - Hotel soll neues Leben einhauchen
Do. 09.02.2017 - 22 Bilder
Seit mehr als 15 Jahren lässt sich der Verfall des Hotels am Stadionbad von der Mörfelder Landstraße aus betrachten. Doch damit könnte es bald vorbei sein. Das von der Stadt verwaltete Gebäude soll künftig Mitarbeitern von Fluggesellschaften als Kurzzeit-Unterkunft dienen. Im Bild: Die Vorderseite des Gebäudes Der Eingang an der Vorderseite. Die Rückseite des Gebäudes, im Rücken das Stadionbad. Die Rückseite des Gebäudes, im Rücken das Stadionbad.
Demo in Frankfurt: 800 Menschen protestieren gegen Mietwucher
Sa. 04.02.2017 - 21 Bilder
Für bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen in Frankfurt sind am Samstag rund 800 Menschen auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Wohnraum für alle! – Solidarität statt Ausgrenzung und Verdrängung" hatten verschiedene Initiativen zu einer Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug durch die Innenstadt aufgerufen. Für bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen in Frankfurt sind am Samstag rund 800 Menschen auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Wohnraum für alle! – Solidarität statt Ausgrenzung und Verdrängung" hatten verschiedene Initiativen zu einer Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug durch die Innenstadt aufgerufen. Für bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen in Frankfurt sind am Samstag rund 800 Menschen auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Wohnraum für alle! – Solidarität statt Ausgrenzung und Verdrängung" hatten verschiedene Initiativen zu einer Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug durch die Innenstadt aufgerufen. Für bezahlbaren Wohnraum für alle Menschen in Frankfurt sind am Samstag rund 800 Menschen auf die Straße gegangen. Unter dem Motto "Wohnraum für alle! – Solidarität statt Ausgrenzung und Verdrängung" hatten verschiedene Initiativen zu einer Kundgebung mit anschließendem Demonstrationszug durch die Innenstadt aufgerufen.
Rund 1200 Demonstranten bei 200. Montagsdemo gegen den Fluglärm
Mo. 30.01.2017 - 34 Bilder
200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen im Terminal 1 am 30.01.2017. 200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen im Terminal 1 am 30.01.2017. 200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen im Terminal 1 am 30.01.2017. 200. Montagsdemonstration am Frankfurter Flughafen im Terminal 1 am 30.01.2017.
Spektakuläre Sprünge: Downmall Tour in der MyZeil
So. 29.01.2017 - 53 Bilder
Am Samstag fand die Eastern Gravity Downmall Tour in der Frankfurter MyZeil statt. Die BMX-Fahrer zeigten was Sie drauf haben. Die ersten 3 Gewinner der Downmall Tour in Frankfurt, v.L. Miki Nevrkla (2) Ben Moore (1) und Jakub Ríha in der MyZeil. Impressionen von der Eastern Gravity Downmall Tour in der Frankfurter MyZeil Ben Moore der Brite hat den Auftakt der Eastern Gravity Downmall Tour in der Frankfurter MyZeil gewonnen.
Frankfurt: Viel Prominenz beim IHK Neujahresempfang
Di. 24.01.2017 - 38 Bilder
Patrik Meyer (GF Commerzbank Arena) und Steffen Ball (PR Berater). Zum IHK Neujahrsempfang in Frankfurt am 24. Januar 2017 erschienen viele Prominente aus Politik, Kultur, Sport und Wirtschaft. Saal Übersicht während der Reden.
Bauprojekte: Das sind Frankfurts Millionengräber
Mo. 23.01.2017 - 9 Bilder
Immer wenn Frankfurt baut, wird es teurer als geplant. Unsere Bilderstrecke zeigt die verschiedensten Bauprojekte der Stadt, die mehr als ursprünglich gedacht kosten.<br><br>25 Millionen statt 16,3 Millionen Euro kosteten die U-Bahn-Stationen in der Eckenheimer Landstraße. 104 Millionen Euro sollte die neue Altstadt kosten. Mittlerweile rechnet man mit 196 Millionen Euro. 281 Millionen statt 162 Millionen Euro wird die U-Bahn ins Europaviertel kosten, die nur zum Teil in einem Tunnel verläuft. 146 Millionen Euro sollte die S-Bahn-Station Gateway Gardens kosten. Heute rechnet man mit 260 Millionen.
"Women's March": Tausende gehen auf die Straße
So. 22.01.2017 - 14 Bilder
Womens March in Frankfurt für die Gleichberechtigung der Frauen. Womens March in Frankfurt für die Gleichberechtigung der Frauen. Womens March in Frankfurt für die Gleichberechtigung der Frauen. Womens March in Frankfurt für die Gleichberechtigung der Frauen.
Keine Angst vor dem Absturz: Roofer erobern Frankfurts Dächer
Di. 17.01.2017 - 45 Bilder
"Roofing" nennt sich der Trend, sich in möglichst großer Entfernung vom Erdboden weiterzubewegen. Die Frankfurter Skyline ist für diese Zwecke natürlich besonders verlockend.  Wir zeigen Bilder. Wer nicht schwindelfrei ist, sollte sich beim Betrachten der Fotos lieber anschnallen.
Neujahrsempfang der Stadt im Frankfurter Römer
Do. 12.01.2017 - 17 Bilder
Beim Neujahrempfang am 12. Januar 2017 im Rathaus-Römer kamen viel Gäste in den Kaisersaal. Hier: Aleksandra Djordjevic,Peter Feldmann und Basscha Mika. Stadtrat Markus Frank (CDU) , Prof. Helmut Fünfsinn  (neuer Generalstaatsanwalt) und Bürgermeister Uwe Becker (CDU): (v.l). Stadtrat Stefan Majer  (l.) und (Grüne) und Claus Möbius (Grüne). Rüdiger von Rosen, Wolgang Kaus. und Dr. Rüdiger Volhard.
So eisig-schön waren die Winter in Frankfurt
Mi. 11.01.2017 - 25 Bilder
Frankfurt hat schon viele eisig-kalte Winter erlebt. Wir haben die imposantesten historischen Schneebilder zusammengestellt. Klicken Sie sich durch.

Diese imposante Aufnahme zeigt den Springbrunnen am Messegelände, der im Februar 1963 noch aktiv war und dessen Wasserfontäne das Eisgebilde auf über fünf Meter anwachsen ließ. In seinem Schatten, am offenen Wasser, tummeln sich Tauben und Enten. Stewardessen bauen am 4. Dezember 1964 am Frankfurter Flughafen einen Schneemann. Im Februar 1942 ist der Main komplett zugefroren. Im Hintergrund sind der Untermainkai mit der St. Leohardkirche, dem Rathausturm und Langem Franz zu sehen. Der Main ist im Februar 1942 komplett zugefroren, Hier: Blick von der Frankfurter Seite unter dem Eisernen Steg hindurch auf die Untermainbrücke.
50-Kilo-Bombe am Mainufer geborgen: Keine Entschärfung nötig
So. 08.01.2017 - 46 Bilder
Die Gefahr durch eine Fliegerbombe am Frankfurter Museumsufer ist gebannt. Nachdem der 50-Kilo-Sprengkörper am Sonntagmittag aus dem Main gehoben worden war, zeigte sich, dass er gar nicht scharf war. "Eine Entschärfung ist nicht mehr nötig", schrieb die Frankfurter Polizei auf ihrem Twitter-Kanal. <b>Wir haben die Fotos von dem Einsatz am Mainufer!</b> Mit einem Bagger wurde . . . . . . die US-Fliegerbombe aus dem Main gehoben. Wegen der Bergung einer 50-Kilo-Fliegerbombe haben in Frankfurt am Sonntag (08.01.) rund 900 Anwohner ihre Wohnungen verlassen müssen.
Frankfurt: Diese Sternsinger bringen Segen in den Römer
Fr. 06.01.2017 - 20 Bilder
Kleine Könige im Kaisersaal: Mehr als 150 Sternsinger haben am Dreikönigstag den Römer besucht. Empfangen wurden die kostümierten Kinder von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD). Die Sternsinger überbringen den Stadtverordneten und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung den Segen der Heiligen Drei Koenige. Die schönsten Bilder haben wir zusammengestellt. Die Sternsinger  im Kaisersaal des Roemers in Frankfurt am 06.01.2017. (Foto: OB Peter Feldmann und die Sternsinger). Sie ueberbringen den Stadtverordneten und den Mitarbeitern der Stadtverwaltung den Segen der Heiligen Drei Koenige. Die Kinder, die einen grossen Stern mit sich fuehren und wie Koenige aus dem Morgenland gekleidet sind, stammen aus allen katholischen Gemeinden der Stadt. Rund um den Dreikoenigstag ziehen sie durch die Strassen ihrer Viertel, um den Menschen den Segen von Kaspar, Melchior und Balthasar zu bringen. Die Sternsinger in Frankfurt am 06.01.2017. Die Kinder, die einen grossen Stern mit sich fuehren und wie Koenige aus dem Morgenland gekleidet sind, stammen aus allen katholischen Gemeinden der Stadt. Rund um den Dreikoenigstag ziehen sie durch die Strassen ihrer Viertel, um den Menschen den Segen von Kaspar, Melchior und Balthasar zu bringen. Die Sternsinger im Frankfurter Dom am 06.01.2017. Die Kinder, die einen grossen Stern mit sich fuehren und wie Koenige aus dem Morgenland gekleidet sind, stammen aus allen katholischen Gemeinden der Stadt. Rund um den Dreikoenigstag ziehen sie durch die Strassen ihrer Viertel, um den Menschen den Segen von Kaspar, Melchior und Balthasar zu bringen.
1 2 3 4 5

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2017 Frankfurter Neue Presse