E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Nachrichtenarchiv – Artikel vom 18.02.2014

Fotos

Franz-Peter Tebartz-van Elst „Das Vertrauen ist und bleibt zerstört“

Frankfurt. Offiziell liegt der Untersuchungsbericht zur Kostenexplosion am Bischofssitz in Limburg noch nicht vor. Jetzt wurde aber bekannt, dass wohl Stiftungsgelder in Millionenhöhe für den Protz-Bau zweckentfremdet wurden. Frankfurter Katholiken sind das Thema „Franz-Peter ... mehr

clearing
Fotos

Eintracht Frankfurt gegen FC Porto Charly Körbel glaubt an Sieg

Köln. Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel traut der Eintracht in der Europa-League einen Sieg gegen den FC Porto und damit den Sprung ins Achtelfinale zu. mehr

clearing
Video Fotos

Europa-Pokal Eintracht-Profis freuen sich auf Porto

Frankfurt. Der Frankfurter Fußball-Bundesligist sieht sich als hoffnungsvoller Außenseiter beim portugiesischen Meister. Es ist für viele die Chance, sich von Abstiegssorgen frei zu machen. mehr

clearing
Fotos

Löwen werden immer noch nicht gefordert

Frankfurt. Die Frankfurter Eishockey-Löwen marschieren weiter von Sieg zu Sieg. mehr

clearing
Fotos

Messe „Land & Genuss“ kommt nach Frankfurt Land-Erlebnis in der Stadt

Frankfurt. Von Donnerstag bis Sonntag lockt die Messe "Land & Genuss" mit einer breiten Angebotspalette die Besucher an. Hier dreht sich alles um die Themen Land, Garten und Genuss. mehr

clearing
Fotos

Barca vor Viertelfinal-Einzug - Sieg in Manchester

Manchester. Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona steht in der Champions League vor dem siebten Viertelfinal-Einzug in Serie. mehr

clearing

Tote bei Straßenkämpfen in Kiew

Kiew. Nach Wochen angespannter Ruhe sind die Massenproteste in der Ukraine in schwere Gewalt mit mindestens 13 Toten und fast 400 Verletzten umgeschlagen. mehr

clearing
Fotos

Frauen von Pussy Riot in Sotschi festgenommen

Sotschi. Am Rande der Olympischen Winterspiele in Sotschi hat die Polizei die Aktivistinnen der kremlkritischen Punkband Pussy Riot und den Menschenrechtler Semjon Simonow kurzzeitig festgenommen. mehr

clearing

Renommierte Ärztin: Mehr als 1000 verletzte Demonstranten in Kiew

Kiew. Bei den brutalen Straßenschlachten in Kiew sind nach Aussage der renommierten ukrainischen Ärztin Olga Bogomolez mehr als 1000 Demonstranten verletzt worden. Die Kliniken seien überfüllt, sagte die Medizin-Professorin in der Nacht dem oppositionsnahen Fernsehsender 5. Kanal. mehr

clearing

Zahl der Toten bei Straßenschlachten in Kiew steigt auf 18

Kiew. Bei den Straßenschlachten in Kiew ist die Zahl der Toten nach Behördenangaben auf 18 gestiegen. Sieben der Toten seien Polizisten, teilte das ukrainische Innenministerium mit. mehr

clearing

Tschechische Regierung gewinnt Vertrauensabstimmung

Prag. Die neue tschechische Regierung von Ministerpräsident Bohuslav Sobotka hat sich das Vertrauen des Parlaments gesichert und kann weiterregieren. Der Sozialdemokrat Sobotka sicherte sich 110 Stimmen der 200 Abgeordneten im Parlament. mehr

clearing

Dow leicht im Minus

New York. Die US-Aktienmärkte haben bewegungsarm ohne klare Richtung geschlossen. Der Dow Jones lag zum Börsenschluss an der Wall Street bei 16 130,40 Punkten, ein Minus von 0,15 Prozent. Der Euro wurde zuletzt bei 1,3756 US-Dollar gehandelt. mehr

clearing

Bayer nach 0:4 gegen Paris vor Aus in der Champions League

Leverkusen. Bayer Leverkusen hat kaum mehr Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Der Fußball-Bundesligist kassierte im Achtelfinal-Hinspiel eine 0:4-Heimniederlage gegen den französischen Meister Paris St. Germain. Emir Spahic sah in der 59. mehr

clearing

Merkel sprach mit Seehofer und Gabriel über Edathy-Affäre

Berlin. Zwei Stunden lang hat Kanzlerin Angela Merkel den Fall Edathy mit SPD-Chef Sigmar Gabriel und dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer besprochen. Über das Treffen am Abend im Kanzleramt wurde Stillschweigen vereinbart. mehr

clearing

Klitschko fährt zu Janukowitschs Amtssitz in Kiew

Kiew. Angesichts der Straßenschlachten in Kiew mit Toten und Verletzten ist der Oppositionspolitiker Vitali Klitschko zum Amtssitz von Präsident Viktor Janukowitsch gefahren. Das teilte die Sprecherin des Box-Weltmeisters am Dienstagabend mit. mehr

clearing

Bayer nach 0:4 gegen Paris vor Aus in der Champions League

Leverkusen. Bayer Leverkusen hat kaum mehr Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League. Der Fußball-Bundesligist kassierte im Achtelfinal-Hinspiel eine 0:4-Heimniederlage gegen den französischen Meister Paris St. Germain. Emir Spahic sah in der 59. mehr

clearing
Fotos

Leverkusen chancenlos bei 0:4 gegen Paris

Leverkusen. Leverkusen hat alle Chancen auf das Viertelfinale der Champions League praktisch schon verspielt. Gegen die mit Weltstars gespickte Auswahl von Paris St. Germain setzte es im Hinspiel eine bittere Niederlage. An ein Wunder mag bei Bayer keiner mehr so recht glauben. mehr

clearing

Merkel sprach mit Seehofer und Gabriel über Edathy-Affäre

Berlin. Zwei Stunden lang hat Kanzlerin Angela Merkel den Fall Edathy mit SPD-Chef Sigmar Gabriel und dem CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer besprochen. Über das Treffen am Abend im Kanzleramt wurde Stillschweigen vereinbart. mehr

clearing

Fast 400 Verletzte bei Ausschreitungen in Kiew

Kiew. Auf dem Unabhängigkeitsplatz Maidan in Kiew ist die Situation eskaliert. Die Polizei rückte gegen die Barrikaden der Regierungsgegner vor. Beide Seiten lieferten sich schwere Straßenschlachten. mehr

clearing

New Yorker Schlusskurse am 18.02.2014

Hamburg. Die 30 Aktien des Dow Jones Industrial Index wiesen am 18.02.2014 um 22:25 Uhr MEZ folgende Schlusskurse auf. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in US-Dollar, bei Indizes in Punkten). mehr

clearing

Zahlreiche Tote bei Gewalt in Kiew - Polizei rückt gegen Maidan vor

Kiew. Dramatische Zuspitzung in der Ukraine: Nach der Eskalation der Gewalt mit mindestens neun Toten ist die Polizei in Kiew gegen die Barrikaden der Opposition vorgerückt. Sicherheitskräfte und Regierungsgegner liefern sich am Unabhängigkeitsplatz Maidan schwere Straßenschlachten. mehr

clearing

Durchsuchungen bei Lufthansa Cargo wegen Korruptionsverdachts

Frankfurt. mehr

clearing

Zeitung: Streit um minderwertige Brustimplantate kommt vor BGH

Düsseldorf. Der Streit um mangelhafte Brustimplantate zwischen betroffenen Frauen und dem TÜV Rheinland kommt vor den Bundesgerichtshof. Eine vor dem Oberlandesgericht Zweibrücken in zweiter Instanz unterlegen Frau habe Revision eingelegt, berichtete das «Handelsblatt». mehr

clearing

EU-Handelskommissar De Gucht: Kein Hormonfleisch in Europa durch TTIP

Washington. EU-Handelskommissar Karel De Gucht hat Bedenken zurückgewiesen, dass ein Freihandelspakt mit den USA die europäischen Standards beim Verbraucher- oder Lebensmittelschutz verschlechtern würde. mehr

clearing

Mehr als 300 Verletzte bei blutigen Ausschreitungen in Kiew

Kiew. Bei der Eskalation der Gewalt zwischen Opposition und Polizei sind in der Ukraine am Dienstag mindestens 300 Menschen verletzt worden. Die Behörden in der Hauptstadt Kiew teilten am Abend mit, dass etwa 185 Demonstranten ärztlich versorgt werden müssten. mehr

clearing

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 18.02.2014 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 18.02.2014 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). mehr

clearing

Klitschko fordert Westen zu Intervention auf

Kiew. Angesichts der brutalen Gewalt in der Ukraine hat der Oppositionspolitiker Vitali Klitschko den Westen zur Intervention aufgefordert. Die Spitzen demokratischer Staaten dürften nicht tatenlos zusehen, «wie ein blutiger Diktator sein Volk tötet», mehr

clearing

Oppositionsführer ruft Janukowitsch zu Gewaltende auf

Kiew. Die ukrainische Opposition hat nach dem Beginn eines massiven Polizeieinsatzes im Zentrum Kiews Staatspräsident Viktor Janukowitsch zur Beendigung der Gewalt aufgefordert. «Lassen Sie nicht zu, dass die Ukraine ein Staat wird, der in Blut versinkt», mehr

clearing

Oppositionsführer ruft Janukowitsch zu Gewaltende auf

Kiew. Die ukrainische Opposition hat nach dem Beginn eines massiven Polizeieinsatzes im Zentrum Kiews Staatspräsident Viktor Janukowitsch zur Beendigung der Gewalt aufgefordert. mehr

clearing

Regierungspartei in Kiew beruft Parlaments-Sondersitzung ein

Kiew. Das ukrainische Parlament soll angesichts der eskalierenden Gewalt in Kiew noch am Dienstagabend zu einer Sondersitzung zusammenkommen. Die Abgeordneten seien für 22.00 Uhr Ortszeit (21.00 Uhr MEZ) aufgerufen, sich in der Rada einzufinden, um über einen Ausweg aus der Krise ... mehr

clearing

Ex-Siemens-Chef Löscher heuert bei russischem Oligarchen an

Zürich. Der ehemalige Siemens-Chef Peter Löscher hat beim russischen Oligarchen Viktor Vekselberg einen neuen Job gefunden. Löscher übernehme als CEO die Leitung der Renova Management AG, teilte Vekselbergs Beteiligungsgesellschaft Renova mit. mehr

clearing

FIFA hält an WM-Spielort Curitiba fest

Florianópolis. Nach und nach bekommt Brasilien offenbar seine Probleme mit den WM-Stadien in den Griff. So rechnet die FIFA jetzt fest damit, dass Curitiba ein Spielort bleibt. mehr

clearing

Merkel mit Seehofer und Gabriel zu Krisentreffen zusammengekommen

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist mit den Parteivorsitzenden von CSU und SPD, Horst Seehofer und Sigmar Gabriel, zu einem Gespräch über die Vertrauenskrise in der Koalition zusammengekommen. mehr

clearing

Hintergrund: Die Opposition in der Ukraine ist zersplittert

Kiew. Bei den monatelangen Protesten gegen die prorussische Führung in der Ukraine sind Regierungsgegner ganz unterschiedlicher Strömungen auf der Straße. Dazu kommen einfache, unzufriedene Bürger, die unorganisiert sind. mehr

clearing

Polizei rückt in Kiew auf Unabhängigkeitsplatz vor

Kiew. Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte haben in Kiew begonnen, auf den von Tausenden Regierungsgegnern besetzten Unabhängigkeitsplatz vorzurücken. Das berichteten örtliche Medien am Abend. mehr

clearing

Analyse: Brutales Ende eines friedlichen Protests

Kiew. Kiew steht in Flammen. Die Proteste gegen den ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch versinken in Blut und Chaos. Mit Wasserwerfern und Gummigeschossen rückt die Polizei am Dienstagabend im Kiewer Stadtzentrum auf die Stellungen der Regierungsgegner vor. mehr

clearing

Lage in der Ukraine außer Kontrolle

Kiew. In der Ukraine ist die Lage außer Kontrolle geraten. Nach blutigen Auseinandersetzungen nimmt die Polizei das Protestlager auf dem Maidan ins Visier. Wie konnte es zur Eskalation kommen? Die Aufruhe zur friedlichen Lösung verhallen ungehört. mehr

clearing

Polizei beginnt Erstürmung des Unabhängigkeitsplatzes in Kiew

Kiew. Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte haben in Kiew begonnen, den von Tausenden Regierungsgegnern besetzten Unabhängigkeitsplatz zu stürmen. Das berichteten örtliche Medien. mehr

clearing

Steinmeier droht wegen Gewalt-Eskalation in Ukraine mit Sanktionen

Berlin. Angesichts der Eskalation der Gewalt in der Ukraine hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit Sanktionen gegen Einzelpersonen gedroht. Wer Entscheidungen zu verantworten habe, die zu einem Blutvergießen führen, werde damit rechnen müssen, mehr

clearing

Merkel will Eskalation in Edathy-Affäre vermeiden

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in der Edathy-Affäre um Schadensbegrenzung bemüht. CDU und CSU verschärften aber zugleich den Druck auf die SPD, Aufklärung zu leisten. Der in der Affäre unter Druck geratene SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann erhielt mehr

clearing

CDU-Fraktion verabschiedet Christean Wagner

Wiesbaden. Die hessische CDU-Fraktion hat am Dienstag ihren langjährigen Vorsitzenden Christean Wagner und neun andere ausgeschiedene Abgeordnete verabschiedet. mehr

clearing

Dax trotzt durchwachsenen Konjunkturdaten

Frankfurt/Main. Der Dax hat durchwachsenen Konjunkturdaten von beiden Seiten des Atlantiks getrotzt. Nach einigem Auf und Ab schloss der Dax 0,03 Prozent höher bei 9659,78 Punkten. Der Kurs des Euro stieg auf 1,3756 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,3731 ... mehr

clearing

Eil +++ Behörden bestätigen neun Tote in Kiew

Kiew. Bei den Straßenschlachten in Kiew sind nach offiziellen Angaben mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. Sieben Zivilisten und zwei Sicherheitskräfte seien getötet worden, sagte ein Polizeisprecherder Agentur Interfax. mehr

clearing

DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 18.02.2014 um 17:55 Uhr

Frankfurt/Main. An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.02.2014 um 17:55 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei ... mehr

clearing

Kiewer Behörde bestätigt Tod von drei Menschen bei Ausschreitungen

Kiew. Die Kiewer Stadtverwaltung hat den Tod von drei Menschen bei den Ausschreitungen in der ukrainischen Hauptstadt bestätigt. Rettungsärzte hätten die Leichen im Haus der Offiziere in der zentralen Gruschewski-Straße untersucht, teilte die städtische mehr

clearing

Staatsanwaltschaft Hannover prüft weitere Ermittlungen im Fall Edathy

Hannover. Der Fall Edathy wird vermutlich weitere Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover zur Folge haben. Dabei würde es um den Verdacht gehen, dass Sebastian Edathy vor drohenden Ermittlungen gewarnt wurde. mehr

clearing

In Marburg-Biedenkopf gehen CDU und SPD aufeinander zu

Marburg. GroKo im Kreis Marburg-Biedenkopf: Die CDU unter Finanzminister Thomas Schäfer will weg von den Grünen - hin zur SPD. Nach dem schmerzlichen Verlust des Landratspostens soll die Stelle eines Beigeordneten dabei herausspringen. mehr

clearing

Kreis Kassel muss Haushalt wegen zu hoher Ausgaben ändern

Kassel. Der Kreis Kassel muss wegen zu hoher Ausgaben seinen Haushalt 2014 ändern. «Das Regierungspräsidium Kassel hat den vom Kreistag im Dezember beschlossenen Haushalt nicht akzeptiert - wir müssen daher mehr

clearing

Ermittlungen gegen Sean Connery eingestellt

Málaga. Die spanische Justiz hat ihre Ermittlungen gegen den britischen Filmstar Sean Connery (83) wegen eines Immobilienskandals eingestellt. Der zuständige Ermittlungsrichter ordnete an, den Fall des früheren James-Bond-Darstellers zu den Akten zu legen. mehr

clearing

Erste Windräder im Hochtaunuskreis genehmigt

Darmstadt/Weilrod. Die ersten Windräder im Hochtaunuskreis dürfen gebaut werden. Sieben entsprechende Anlagen in Weilrod seien genehmigt worden, teilte das Regierungspräsidium (RP) Darmstadt am Dienstag mit. mehr

clearing

Ein Jahr nach S&K-Razzia noch keine Anklage

Frankfurt/Main. Seit exakt 365 Tagen sitzen die beiden Chefs der S&K-Gruppe sowie fünf ihrer Mitstreiter in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft geht inzwischen von einem Sachschaden von mindestens 200 Millionen Euro aus. mehr

clearing

«Danke Kralle» - Ex-Trio-Gitarrist Krawinkel ist tot

Berlin. Der ehemalige Gitarrist der Band Trio, Gert «Kralle» Krawinkel ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 66 Jahren, wie Musikmanager George Glueck «Focus Online» und der Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf die Witwe des Musikers am Dienstag bestätigte. mehr

clearing

Tote bei Straßenschlachten in Kiew

Kiew. Der Machtkampf in der Ukraine ist blutig eskaliert. Mindestens fünf Menschen wurden bei Ausschreitungen zwischen Opposition und Polizeieinheiten in der Haupstadt Kiew nach unbestätigten Berichten getötet. mehr

clearing

Magath kontert Matthäus-Kritik: «Niemanden verarscht»

Berlin. Felix Magath hat die heftige Kritik von Lothar Matthäus an seinen parallelen Verhandlungen mit dem Fußball-Bundesligisten Hamburger SV und dem englischen Premier-League-Club FC Fulham zurückgewiesen. mehr

clearing

Razzien gegen Mafia in Deutschland und Italien - Festnahmen

Catania. Mit Großrazzien und Hunderten Beamten sind die deutsche und die italienische Polizei heute gegen die Mafia vorgegangen. Die Aktionen sei von der Anti-Mafia-Direktion gemeinsam mit dem deutschen Bundeskriminalamt durchgeführt worden, teilten die italienischen Behörden mit. mehr

clearing

Merkel warnt vor Überreaktionen bei Beziehungen EU/Schweiz

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat nach der umstrittenen Schweizer Abstimmung für eine begrenzte Zuwanderung vor Überreaktionen gewarnt. Die Kontakte zwischen der EU und der Schweiz solle man nicht vorschnell zerbrechen lassen, sagte sie nach einem mehr

clearing

Hintergrund: Umgang mit Kinderpornografie im Ausland

Berlin. Definition von und Umgang mit Kinderpornografie ist international unterschiedlich geregelt. Beispiele: mehr

clearing

Analyse: Auf dem Gipfel des Misstrauens

Berlin. Thomas Oppermann stellt sich den Weg aus der tiefen Vertrauenskrise in der Koalition durch die Edathy-Affäre so vor: Union und SPD kehren einfach schnell zur Sacharbeit zurück. mehr

clearing

Jobeinstieg: Kontinuität gewünscht

Stuttgart. Befristete Arbeitsverträge sowie ein häufiger Arbeitgeberwechsel sind heute keine Seltenheit - für den Jobeinstieg wünschen sich Studenten deshalb häufig vor allem Sicherheit. mehr

clearing

Verschwundener Sattelzug wieder aufgetaucht

Rodgau/Dieburg. So plötzlich, wie er verschwunden war, war er wieder da: Ein mit Müll und gepressten Mehrwegflaschen beladener Lastwagen, der in der Nacht zum Montag im Industriegebiet in Dieburg (Kreis Darmstadt-Dieburg) mehr

clearing

Internetverbindung Nordhessen will Datenautobahn bauen

Kassel. Nordhessen will seine eigene Datenautobahn bauen. Mit der Gründung der «Breitband Nordhessen GmbH» wollen die fünf Landkreise Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Schwalm-Eder, Kassel und Hersfeld-Rotenburg mehr

clearing

Oppermann: Bin ein Stabilitätsanker der Koalition

Berlin. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann lehnt Konsequenzen aus der Edathy-Affäre ab und will sich um eine Rückkehr zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Union bemühen. mehr

clearing

Seehofer: Vertrauen gestört

München. Vor dem Koalitions-Dreiergipfel zur Edathy-Affäre kommen von der CSU keine Entspannungssignale. «Es geht um Vertrauen. Das ist gestört», sagte CSU-Chef Horst Seehofer in München vor dem Abflug nach Berlin. mehr

clearing

Edathy-Affäre: Kein Entspannungssignal von Seehofer

München. Vor dem Koalitions-Dreiergipfel zur Edathy-Affäre kommen von der CSU keine Entspannungssignale. «Es geht um Vertrauen. Das ist gestört», sagte CSU-Chef Horst Seehofer vor dem Abflug nach Berlin. mehr

clearing

Bei Finanzsteuer soll zunächst der Aktienhandel belastet werden

Brüssel. Die europäische Finanzsteuer wird voraussichtlich als eine Abgabe auf den Aktienhandel starten. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprach in Brüssel dafür aus, Derivate - das sind spekulative Finanzprodukte - mit einzubeziehen. mehr

clearing

Fall Edathy: Staatsanwaltschaft prüft weitere Ermittlungen

Hannover. Der Fall Edathy wird vermutlich weitere Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover zur Folge haben. Dabei würde es um den Verdacht gehen, dass Sebastian Edathy (SPD) vor drohenden Ermittlungen gewarnt wurde. mehr

clearing

Sorten- und Devisenkurse am 18.02.2014

Frankfurt/Main. Folgende Sorten- und Devisenkurse wurden am 18.02.2014 um 16:30 Uhr festgestellt. mehr

clearing

Genehmigung durch RP Windpark in Weilrod ist genehmigt

Weilrod. Jetzt ist es amtlich: Das Regierungspräsidium in Darmstadt hat den Bau des Weilroder Windparks genehmigt. mehr

clearing

Hintergrund: Der Stand der Dinge

Berlin. Vieles ist undurchsichtig in der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy. Wer wusste wann was und hat es wem weitergegeben? Und was geht im eigentlichen Fall Edathy vor sich? Ein Überblick über die geklärten und die ungeklärten Fragen: mehr

clearing

Renault frischt offenen Mégane auf

Brühl. Renault spendiert dem Mégane Coupé-Cabriolet ein kleines Facelift. Mit dem aufgefrischten Frontdesign und neuen Lackierungen startet die offene Version des Mégane in die neue Saison. mehr

clearing

Sechs Signale für den Frühling

Berlin. Weihnachten war grün, dann wurde es kurz kalt. Jetzt ist der Winter wohl schon wieder vorbei. Zeit für einen Ausblick auf den Frühling, der schon jetzt seine Signale sendet. mehr

clearing

Dunkles Brot: nicht immer Vollkorn

München. Vollkornbrot darf nur als solches bezeichnet werden, wenn es zu 90 Prozent aus Vollkornmehl besteht. Die Farbe eines Laibs kann auch mit bestimmten Zutaten dunkel gefärbt werden. mehr

clearing

Hessen ist unzufrieden mit Gabriels Energiewende

Stuttgart. Hessen und drei andere Bundesländer fordern Änderungen an den Energiewende-Plänen von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Die Förderung für neue Windkraftanlagen sofort zu reduzieren, mehr

clearing

Kartellamt verhängt Millionenbußgelder gegen Zuckerhersteller

Bonn. Das Bundeskartellamt hat gegen drei große deutsche Zuckerhersteller wegen verbotener Absprachen Bußgelder in Höhe von rund 280 Millionen Euro verhängt. Die Wettbewerbsbehörde wirft den Unternehmen Pfeifer & Langen, Südzucker und Nordzucker vor, mehr

clearing

Kiewer Metro wegen Straßenschlachten geschlossen

Kiew. Wegen der blutigen Straßenschlachten in Kiew haben die Behörden die U-Bahn der ukrainischen Hauptstadt komplett geschlossen. «Alle Haltestellen sind zu. Die Metro fährt nicht mehr», sagte ein Metrosprecher der Agentur Interfax. mehr

clearing

Onlinehandel wächst rasant

Hamburg. Einkaufen wird neu definiert. Milliardenumsätze wandern Jahr für Jahr über das Internet in den Handel. «Wir stehen mitten in einem Umbruch der gesamten Einzelhandelsbranche», sagte Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer der Bundesverbandes des Deutschen Versandhandels ... mehr

clearing

Maschinenbauer wappnen sich gegen chinesische Konkurrenz

Frankfurt/Main. Die deutschen Maschinenbauer bereiten sich im Preiskampf mit chinesischer Billig-Konkurrenz darauf vor, auch Abstriche bei der Qualität zu machen. mehr

clearing

Giraffe Chira im Zoo eingeschläfert

Frankfurt. Sie war eine echte Frankfurterin, wenn auch mit exotischem Aussehen. Giraffenweibchen Chira musste gestern eingeschläfert werden. Sie hatte ihr ganzes Leben im Frankfurter Zoo verbracht. mehr

clearing

HSV-Trainer Slomka: Training länger und intensiver

Hamburg. Trainer Mirko Slomka hat seine Ankündigung in die Tat umgesetzt und beim Hamburger SV längere Übungseinheiten eingeführt. 105 Minuten dauerte beim Fußball-Bundesligisten die erste von zwei Schichten am Dienstag, dabei ging es für die Profis mehr als sonst zur Sache. mehr

clearing

Eil+++ Kiewer Metro wegen Straßenschlachten geschlossen

Kiew. Wegen der blutigen Straßenschlachten in Kiew haben die Behörden die U-Bahn der ukrainischen Hauptstadt komplett geschlossen. Das teilte die Metroverwaltung der Agentur Interfax mit. mehr

clearing

Angeblich vier Tote bei Straßenschlachten in Kiew

Kiew. Bei den Straßenschlachten in Kiew sind angeblich mindestens vier Menschen getötet worden. Drei Regierungsgegner seien erschossen worden, teilten Aktivisten bei Twitter mit. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. mehr

clearing

Sonnenbrille und Störche - Signale für den Frühling

Berlin. Der dicke Mantel kann in den Schrank wandern. Für die Experten vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach war's das wohl fürs erste mit dem Winter. mehr

clearing

Broilers mit «Noir» erstmals auf Platz eins

Baden-Baden. Die Broilers sind mit ihrem neuen Album «Noir» direkt an der Spitze der Charts eingestiegen. Es ist die erste Nummer-eins-Platzierung der Düsseldorfer Punkband, die seit mehr als 20 Jahren im Geschäft ist, wie Media Control GfK am Dienstag in Baden-Baden mitteilte. mehr

clearing

Berliner Staatsanwaltschaft prüft Ermittlungen gegen Friedrich

Berlin. Die Staatsanwaltschaft Berlin wird den Anfangsverdacht eines Verrats von Dienstgeheimnissen gegen den früheren Bundesminister Hans-Peter Friedrich (CSU) im Fall Edathy prüfen. mehr

clearing

Regierung stellt Demonstranten in Kiew Ultimatum für Gewaltende

Kiew. Angesichts neuer Straßenschlachten in Kiew haben der ukrainische Geheimdienst SBU und das Innenministerium den Regierungsgegnern ein Ultimatum für ein Ende der Gewalt gestellt. Falls die «Massenunruhen» bis 18. mehr

clearing

Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Hamburg. Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 18.02.2014 um 15:15 Uhr mehr

clearing

Polizei Frankfurt Polizei schnappt Tresor-Knacker

Frankfurt. Dank «Kommissar Zufall» hat die Frankfurter Polizei unvorsichtige Einbrecher geschnappt: Sie hatten auf einem Feldweg lautstark versucht, einen kurz zuvor ergatterten Tresor zu knacken. mehr

clearing

Kultusministerium prüft Wahlfreiheit auch für Siebtklässler?

Wiesbaden. Wird der Schritt zurück zu G9 künftig auch siebten Klassen gestattet, die zur Zeit noch mit dem Stundenplan von G8 unterrichtet werden? Das Kultusministerium scheint dies ernsthaft zu erwägen. mehr

clearing

Kartellamt verhängt Millionen-Bußgelder gegen Zuckerhersteller

Bonn. Die deutschen Verbraucher haben nach Ermittlungen des Bundeskartellamts jahrelang zu viel für Zucker gezahlt. Die Wettbewerbsbehörde in Bonn verhängte wegen verbotener Preisabsprachen Bußgelder in einer Gesamthöhe von rund 280 Millionen Euro gegen die drei größten ... mehr

clearing

Aktivisten von Pussy Riot in Sotschi wieder frei

Sotschi. Die mit Polizeigewalt in Sotschi am Rande der Olympischen Winterspiele festgenommenen Aktivistinnen der kremlkritischen Punkband Pussy Riot sind wieder in Freiheit. Das teilte Nadeschda Tolokonnikowa im Kurznachrichtendienst Twitter mit. mehr

clearing

Unternehmerseite

Die Eidgenossen haben mit Bauchgefühl, aber ohne Verstand abgestimmt. mehr

clearing

Im Notfall Kind im Schlafanzug in den Kindergarten bringen

Mainz. Das Kind tobt am Morgen, will sich partout nicht anziehen lassen - doch Mama und Papa müssen zur Arbeit: In so einer Situation kann eine ungewöhnlichen Notlösung helfen. mehr

clearing

Hintergrund: Die wichtigsten Personen in der Edathy-Affäre

Berlin. In die Krise rund um die Ermittlungen gegen Sebastian Edathy sind unter anderem Spitzenpolitiker und Ermittler verwickelt - eine Übersicht über die wichtigsten Personen: mehr

clearing

Ex-Teldafax-Manager vor Gericht: Über eine halbe Million Geschädigte

Bonn. Nach der spektakulären Pleite des Stromdiscounters Teldafax wird einer der größten Firmenzusammenbrüche in der deutschen Wirtschaftsgeschichte jetzt strafrechtlich aufgearbeitet. mehr

clearing

Regierungsgegner: Drei Tote bei Straßenschlachten in Kiew

Kiew. Bei den Straßenschlachten in Kiew sind nach Angaben von Regierungsgegnern mindestens drei Demonstranten getötet worden. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es zunächst nicht. mehr

clearing

36 Festnahmen bei «Aktionswoche» gegen Wohnungseinbrüche

Wiesbaden. Mehr als 3600 Personenkontrollen und 36 vorläufige Festnahmen: Dies ist die Bilanz einer länderübergreifenden «Aktionswoche» gegen Wohnungseinbrüche. mehr

clearing

Prozess um tödlichen Messerstich beginnt

Frankfurt/Main. Ein 19-jähriger Frankfurter hat vor Gericht gestanden, einen 21 Jahre alten Mann mit einem Stich ins Herz getötet zu haben. Er habe an dem entsprechenden Tag im August des vergangenen Jahres viel Alkohol mehr

clearing

Nachbarschaftsstreit eskaliert: Mann sticht auf Vater und Sohn ein

Hofheim. mehr

clearing

Mann aus Ruanda in Frankfurt für Kirchen-Massaker verurteilt

Frankfurt/Main. Wegen eines Massakers in einer ruandischen Kirche ist ein früherer afrikanischer Bürgermeister in Frankfurt zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Es ist das erste Urteil eines deutschen Gerichts zu einem Massaker während des Völkermordes in Ruanda. mehr

clearing

Staatsanwaltschaft Berlin prüft Ermittlungen gegen Friedrich

Berlin. Um die Prüfung eines Ermittlungsverfahrens gegen den früheren Bundesminister Hans-Peter Friedrich im Fall Edathy kümmert sich allein die Staatsanwaltschaft Berlin. Das haben die Ermittlungsbehörden aus Hannover und Berlin vereinbart, wie die Generalstaatsanwaltschaften ... mehr

clearing
1 2 3 4 5 6 7
Nachrichtenarchiv – Artikel vom 18.02.2014

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere Werbung

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen