Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Wirtschafts-Blog: Wenn die Schotten die Schotten dicht gemacht hätten…

Von Da haben sie aber gerade nochmal die Kurve bekommen.
Da haben sie aber gerade nochmal die Kurve bekommen, und ein paar Vernünftige haben in der letzten Sekunde einen Keil zwischen die sich schließende Tür geworfen. Hätte Schottland dem Referendum zugestimmt, hätte dies auch eine wirtschaftliche Abspaltung von Großbritannien bedeutet. Es ist die Frage, ob dies „unternehmerisch“ durchdacht gewesen wäre: Können sie das Pfund behalten? Bekommen sie den Euro? Was bedeutet das für Import und Export? Was haben sie überhaupt zu exportieren - außer außergewöhnlich gutem Whisky? Gut, sie haben Öl, aber wenn sie nur auf dieses Pferd setzen, ist die Basis für die Eigenständigkeit doch etwas dünn. Und langfristig?

Nur von Nationalstolz allein kann man auch nicht leben. Das sieht zumindest die knappe Mehrheit der Schotten auch so. Vor Schnellschüssen insbesondere in der Wirtschaft sei gewarnt überall auf der Welt.

Und nun? Der britische Premierminister hat dem Nachbarn mehr Souveränität angekündigt. Man kann nur hoffen, dass dieses Versprechen auch gehalten wird. Sonst laufen die Briten am Ende doch noch Gefahr, dass bei einem nächsten Referendum sich die knappe Mehrheit doch noch umentscheidet
Zur Startseite Mehr aus Alexander Hornikel - Wirtschafter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse