Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Wirtschafter

Von Das ist das Ende. Das Ende eines Jahres, das irgendwie nicht ganz rund lief.
Ja, manchmal... Aber dieses hübsche Bild spricht ja eigentlich für sich selbst und symbolisiert gut, wie Blogger Alexander Hornikel das Jahr 2013 empfindet. (Bildausschnitt, Original: dpa) Ja, manchmal... Aber dieses hübsche Bild spricht ja eigentlich für sich selbst und symbolisiert gut, wie Blogger Alexander Hornikel das Jahr 2013 empfindet. (Bildausschnitt, Original: dpa)
Was für ein Jahr neigt sich da dem Ende zu. Nein, ich will Sie nicht langweilen mit dem 100. Jahresrückblick, aber geht es Ihnen nicht auch so, dass dieses Jahr irgendwie nicht ganz so rund gelaufen ist?

Manchmal steckt einfach der Wurm drin. Sogar in der Politik. Aber das nächste Jahr lässt hoffen: Spätestens nach der erlösenden Nachricht über die Kabinettsbildung in der letzten Woche ist klar, 2014 verspricht spannend zu werden. Die Verteilung der Ministerien könnte man in diesem frühen Stadium zumindest als kreativ bezeichnen. Aber so manch Geniales ist ja schon der Kreativität entwachsen.

Das Kreativste für mich als Unternehmer scheint aber die Personalie „Gabriel“ in Form des neuen Wirtschaftsministers zu sein. Wir werden sehen, ob er uns auch „gute neue Mär“ bringen wird.

Ich wünsche Ihnen ein besinnliches und fröhliches Weihnachtsfest. Und wenn Sie heute Abend in die leuchtenden Augen Ihrer Kinder blicken, die sich noch voll und ganz auf das Weihnachtswunder einlassen können- nehmen Sie sich ein Beispiel an der Leichtigkeit des Seins.

2014 hält sicher wieder einiges bereit für uns. Bis dahin gönne ich mir eine Pause und verabschiede mich von Ihnen für dieses Jahr. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Ich wünsche Ihnen einen fulminanten Start in ein spannendes und glückliches neues Jahr!

Frohe Weihnachten!
Herzlich, Ihr Alexander Hornikel

Die Meinungen unserer Blogger sind Privatsache und spiegeln nicht die Haltung der FNP wieder. Diskutieren Sie mit unserem Blogger! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Alexander Hornikel - Wirtschafter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse