Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Premiere

Von Und wann hatten Sie Ihr erstes Mal?
Welche Bedeutung hat der erste Sex heute noch? (Symbolbild: dpa) Welche Bedeutung hat der erste Sex heute noch? (Symbolbild: dpa)
Letztens sprachen wir über etwas, über das Frauen in den Dreißigern nicht häufig sprechen. Ein Thema, das bei Teenagern eine unglaublich große Bedeutung hat - und das schlagartig an Brisanz verliert, sobald es, sagen wir mal, erledigt ist. "Wann hattet Ihr eigentlich Euer erstes Mal?", fragte eine in die Runde, als wir bei Frankfurt and Friends in der Jordanstraße zusammensaßen und auf unsere veganen Kichererbsentaler warteten. Vor Schreck hätte ich beinahe meine 4,20 Euro teure Cola Light verschüttet.

Die Frage ist pikant. Denn mit Freundinnen, die man nicht gerade noch aus der Schulzeit kennt, spricht man nicht übers erste Mal. Warum auch? Das ist ein Relikt aus einer ganz lang vergangenen Zeit. In der Regel folgt dem ersten Mal ein zweites. Ein Drittes. Zehntes. Hundertstes. Die Fragestellung ist spätestens seit den Zwanzigern ja eine andere. Da geht es dann ums beste Mal. Ums schlechteste Mal. Um Qualitäten und Quantitäten der einzelnen Liebhaber, um den exotischsten Ort und die schlimmsten Verhütungspannen. Wen interessiert da denn noch das erste Mal, das in all seiner Bedeutungsschwere bei den meisten doch eine verzitterte, peinliche Angelegenheit war und in der Regel vor allem dazu diente, endlich mitreden zu können?

Meine Freundin jedenfalls interessierte es, deshalb fragte sie. Und brachte uns alle zum Erzählen. Die meisten aus der Runde waren 17, vielleicht 18. Eine war älter beim ersten Sex - und die Fragerin deutlich jünger, nämlich 15. Diese Information musste dann aber doch laut bejault und diskutiert werden. Zu unserer Premierenzeit, also Anfang des neuen Jahrtausends, war 15 schon ziemlich extrem, die meisten starteten mit etwa 17 Jahren. Zumindest ist das mein objektiver Eindruck. Wie alt die Kids wohl heute sind? Und ob sie noch genauso aufgeregt sind? Oder hat der erste Sex in unserer übersexualisierten Gesellschaft, in der schon mittags nackte Brüste im Fernsehen gezeigt werden, eine ganz andere Bedeutung als noch vor zehn, 15 Jahren?

Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Anne Zegelman - Freaky Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse