Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Gay-Crush

Von Hetero-Frauen und schwule Männer: Eine Liebesbeziehung, die niemals enden wird.
FNP-Bloggerin Anne Zegelman verknallt sich vorzugsweise in schwule Männer. Denn die sind einfach bunter. (Grafik: aze) FNP-Bloggerin Anne Zegelman verknallt sich vorzugsweise in schwule Männer. Denn die sind einfach bunter. (Grafik: aze)
Ich liebe schwule Männer. Und sie lieben mich. Ich weiß, das alles klingt wie ein einziges riesiges Klischée. Und doch sind die schwulen Kerle, die ich kenne, einfach wunderbar, kreativ, gepflegt, verständnisvoll und herrlich zickig. Und ich? Ich schmelze dahin, wenn diese göttlichen, freien, empfindsamen Kreaturen ihre Flügel ausbreiten und mich mit ihrer Aufmerksamkeit beschenken. Hetero-Frauen und schwule Männer: Das ist eine Liebesbeziehung, die niemals enden wird. 

Als Journalistin habe ich es mit vielen Männern in kreativen Berufen zu tun, mit Schauspielern, Moderatoren, Malern. Lange habe ich mich gefragt, warum Kerle, die Kerle lieben, so oft etwas Künstlerisches tun. Vielleicht, weil schon eine ganze Menge Mut dazu gehört, sich zu outen. Wenn man so früh weiß, was man will, wirkt sich das vielleicht auch auf andere Lebensbereiche aus. Diese Männer haben sich freigeschwommen, sie haben Stellung bezogen. Ihnen kann man nichts mehr vormachen, sie erwarten und verdienen Echtheit. Vor allem in ihrem eigenen Leben.

Ich weiß, dass ein Interviewpartner schwul ist, wenn das Gespräch Funken sprüht und sich überschlägt, weil man sich so viel zu erzählen hat. Mit Hetero-Männern habe ich das selten so erlebt. Und ja, ich gestehe: Ich verknalle mich dann - auch und gerade in Männer, die an mir als Frau kein Interesse haben. Ich habe Herzklopfen, ich lache laut und himmele mein Gegenüber an, ich mache Pläne. Ein Gay-Crush unterscheidet sich nur in einem wesentlichen Punkt von einer Hetero-Verliebtheit: Es gibt keinen Druck. Am Ende des Tages geht er zu seinem Mann nach Hause, ich zu meinem.

Dabei will ich wirklich nicht alle schwulen Männer über einen Kamm scheren. Ich kenne bärige Kerle mit behaarter Brust und breitem Kreuz, schmale, blasse Bubis und junggebliebene Alternative. Doch eins haben viele von ihnen gemeinsam: Sie nehmen sich selbst nicht so ernst. So wie mein Kumpel Bastian, Starverkäufer seines Elektroladens, der damals, als wir zusammen in den ersten "Sex and the City"-Kinofilm gingen, rote High Heels trug - und die Blicke der Leute einfach weglachte. Dieses wunderbare Selbstbewusstsein, das legt bei mir sämtliche Schalter um ...

Vor zwei Wochen nun stellte mein bester schwuler Freund Ben mir seinen neuen Freund vor. Mike ist Amerikaner, und gemeinsam zogen wir durch die Kneipen. Die lange Nacht endete schließlich im "Eisernen Hahn", der nahezu schlimmsten Absteige in ganz Alt-Sachsenhausen. Mike verschluckte sich fast vor Lachen, grinste, gluckste, schnaufte, keuchte - und sah dabei ganz unschuldig aus. Als ich seine Atempause nutzte, um ihn zu fragen, was denn so lustig sei, erklärte er mir mit charmantem amerikanischen Akzent: "Eiserner Hahn heißt Iron Cock in Englisch!" Und was das noch heißt, das wollen wir hier mal lieber verschweigen.

Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Anne Zegelman - Freaky Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse