Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Freaky Frankfurt

Von Diesmal: Zur Buchmesse dauern "Kurzgeschichten" auch gerne mal drei Tage.
Frankfurt flirtet. Denn es ist Buchmesse - und es sind unglaublich viele einsame Business-Männer in der Stadt. (Foto: Fotolia Deutschland) Frankfurt flirtet. Denn es ist Buchmesse - und es sind unglaublich viele einsame Business-Männer in der Stadt. (Foto: Fotolia Deutschland)
Frankfurt malt sich die Lippen rot an. Frankfurt trägt kurze Röcke und seriöse Blusen - und knöpft sie weiter auf, je später es wird. Frankfurt lächelt, zwinkert, streicht sich die Haare zurück und fährt sich mit den Fingern über den zarten Hals. Frankfurt flirtet. Jawohl. Es ist Buchmesse, meine Lieben!

Und das bedeutet: Es sind jede Menge Männer in der Stadt. Männer, die tagsüber Anzug tragen und abends Spaß haben wollen. Geht raus, Mädels, und pflückt Euch einen von diesen tollen Kerlen mit wunderschönem amerikanischen, australischen oder chinesischem Akzent. Denn sie wollen gepflügt werden!

Gestern Abend war ich mit ein paar Freundinnen im Lorsbacher Thal. Wir aßen, tranken, redeten und lachten gute eineinhalb Stunden, bevor uns die beiden hochgewachsenen, schwarzhaarigen Businessmänner am Nachbartisch auffielen. Die uns anstrahlten. Und uns schließlich ansprachen. Auch das ist Buchmesse. Da wird niedrigschwellig geflirtet, denn viele sind fremd in der Stadt. Und fremd zu sein ist zu Messezeiten mega-sexy. Eine Art Conversation Piece, das man überall mithin nimmt.

Während ich einen Schluck von meinem Sauergespritzten nahm, betrachtete ich die beiden Kerle am Nachbartisch, die sich auf der Sitzbank in unsere Richtung gedreht hatten und uns anlachten. Der, der links saß, hatte seine Haare streng zurückgegelt und zeigte uns über dem Hemdkragen, der aus dem V-Ausschnitt-Pullover herauslugte, ein breites Lächeln. Es sei sein erster Tag in Deutschland, er komme aus New York, ob wir nicht eine Empfehlung für ein paar "authentic bars" hätten. Sein Kollege, ein Businessmann im dunkelblauen Anzug mit Drei-Tage-Bart, war Australier und erinnerte mich mit seinen dunklen Wuschelhaaren und den markanten Augenbrauen an Joaquin Phoenix. Ich liebe Drei-Tage-Bärte. Wow!

Mitgehen wäre so einfach gewesen. "Klar zeigen wir Euch ein paar Bars", hätten wir sagen können. Mehr hätte es nicht gebraucht, wir hätten den ganzen Abend miteinander verbracht und vielleicht auch die Nacht. Wäre ich Single gewesen, hätte ich nicht lange überlegt. Denn Messe-Flirts sind fantastisch und schmerzlos.

Ja, ich spreche aus Erfahrung. Vor einigen Jahren hatte ich eine heftige Geschichte mit einem Amerikaner. Er hieß Jeff und ich traf ihn an einem Freitagabend im Cooky's an der Hauptwache, wo es gefühlt die teuersten Drinks der gesamten Stadt gibt. Wir sahen uns auf der Tanzfläche und küssten uns irgendwann einfach, ohne vorher ein Wort miteinander gesprochen zu haben. Anschließend verbrachten wir ein tolles Wochenende miteinander. Telefonnummern oder E-Mail-Adressen ausgetauscht haben wir nicht.

Nutzt den Samstagabend, Frankfurter Mädels. Nehmt eine Freundin mit und geht dorthin, wo amerikanische, englische und australische Männer sich tummeln. Und wenn Euch in American Sportsbars, Irish Pubs, Apfelwein-Kneipen und Innenstadt-Clubs niemand anspricht, probiert es doch mal selbst und schlüpft in eine kleine Rolle. Vielleicht die der Münchner Fachverlagsangestellten? Oder die einer französischen Übersetzerin, die in Paris lebt und einen sexy Akzent in ihrem fließenden Deutsch hat? Es lohnt sich sicher. Denn dank der Buchmesse dauern One-Night-Stands das ganze Wochenende. Nur verlieben darf man sich nicht ...

Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter ?Für nicht registrierte Nutzer?. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen ? und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Anne Zegelman - Freaky Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse