Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Manager mit Weltblick

Gänsehaut, Glücksgefühle, Emotion: Champions League Dortmund gegen Málaga!
Dortmunder Jubel: Ein Meer von gelb-schwarzen Fahnen und Trikots. (Foto: dpa) Dortmunder Jubel: Ein Meer von gelb-schwarzen Fahnen und Trikots. (Foto: dpa)
Gestern Abend wurde mir mal wieder klar, warum ich Fußball so liebe.

Vermeintlich aussichtslose Situationen im Fußball kenne ich durch meine langjährige Tätigkeit beim FSV Frankfurt zu Genüge. Winterpause, 12 Punkte, definitiver Absteiger für alle sogenannten Fußball-Experten. Und wie diese Geschichte endete, weiß mittlerweile jeder. Der FSV spielt immer noch in der 2. Bundesliga und zwar so erfolgreich, wie nie in seiner Vereinsgeschichte zuvor.

Gestern Abend. Champions League Viertelfinale. Málaga führt kurz vor Ende 1:2. Aussichtslos. Dortmund benötigte noch zwei Treffer, um ins Halbfinale einzuziehen. Ich habe zwar nicht mit der Fernbedienung meinen Fernseher abgeschaltet, aber mit dem Kopf allemal. Lieber ein bisschen chatten auf Facebook mit Freunden, über die schlechten Borussen. Und dann passiert das, was den Fußball so wunderschön macht. Zumindest für die Dortmunder und die deutschen Fans, die geschlossen in der Champions League immer zu unseren Bundesliga-Vereinen halten. Für Málaga war es grausam, sozusagen das Retro vom Bayern-Debakel von 1999.

Innerhalb von 75 Sekunden dreht Dortmund die Partie. 3:2 – „wir“ sind zwar nicht mehr Papst, aber jetzt im Halbfinale der Champions League mit schon mal einer deutschen Mannschaft. Gänsehaut, Glücksgefühle, Emotion – alles war da. Nur das ultimative Stadionerlebnis fehlte. Niemand Fremden neben mir, dem ich um den Hals hätte fallen können. Fußball ist einfach nur geil.

Danach noch schnell alle Einträge im Social Network über die „scheiß schlechten Dortmunder“ gelöscht und dann zufrieden ins Bettchen gegangen. Ich hab´s immer gewusst: Der FSV bleibt in der 2. Bundesliga und Dortmund kommt ins Halbfinale der Champions League. (Bernd Reisig)
Zur Startseite Mehr aus Bernd Reisig - Manager mit Weitblick

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse