Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Chef des Äppelwoi-Theaters: Äppelwois Ansichten

Von Wenn ein Katastrophen-Duo Unsinn verzapft: „Dinner for one - wie alles begann" ist wieder auf unserer Bühne zu sehen.

Neues aus dem Bad Homburger Äppelwoi-Theater: Jetzt startet der Vorverkauf für die klassische Silvester-Komödie. Wie auch im letzten Jahr wollen wir Äppelwoi-Künstler den klassischen Klamauk zum Jahreswechsel schlechthin auf die Bühne bringen: „Dinner for one – wie alles begann“ heißt die Komödie, die im vergangenen Winter für volle Häuser sorgte und nun noch vier Mal gegeben wird. Übrigens zum letzten Mal, denn immerhin spielen wir das Ding schon seit vier Jahren.

Stellen Sie sich vor: Das Äppelwoi-Theater möchte Ihnen den berühmten Fernsehsketch „Dinner for one“ zum Jahreswechsel live präsentieren. Dazu braucht man natürlich die entsprechenden Schauspieler und Komiker. Der Haus-Regisseur des Äppelwoi-Theaters hält ein Vorsprechen ab für die Rollen der Miss Sophie und des Butlers James.

Es kommen „Elvira und Klaus", ein unsägliches Katastrophen-Duo, das sich auf der Probebühne eine himmelschreiende Profilierungsschlacht liefert. Soeben noch in seliger Harmonie James und Miss Sophie, im nächsten Moment ein zänkisches Ehepaar, das sich nicht mehr unter Kontrolle hat. Für den Regisseur eine harte Nuss.

Am 28. Dezember ist Wiederaufnahme-Premiere für diesen Bühnenklassiker, der die gesamte Probensituation des Ensembles vor Publikum live zum besten gibt. Da kann man erleben, wie ein Ensemble zusammengestellt wird. Der Regisseur (ich) engagiert die Schauspieler für den Dinner-Sketch. Er lässt die Schauspieler vorsprechen, er lässt sie den Sketch tatsächlich ausprobieren.

Und so erscheint als erstes Herr Thielmann (Rainer Kremin), der den Butler spielen möchte und damit natürlich auch die Gäste der Miss Sophie darstellen muss. Und das kann er nicht sofort. Sir Toby, Admiral von Schneider, Mister Pommeroy und Mister Winterbottom haben nämlich in der Vorstellung des Regisseurs ein kompliziertes Vorleben, das erarbeitet werden muss. Und sehr zum Vergnügen des Publikums tut man das dann zusammen mit Frau Elvira Strömer (Louise Oppenländer ), die eigentlich nur zum Vorsprechen für Miss Sophie gekommen ist, nun aber auf Teufel komm raus mit ihrem Bühnenpartner aus dem Stegreif improvisieren muss.

Doch am Ende raufen sich alle zusammen und bringen den Sketch „Dinner for one" über die Bühne, fast so, wie man ihn aus dem Fernsehen kennt. Allerdings kann der Regisseur nicht verhindern, dass die beiden Neurotiker dabei etwas aus dem Ruder laufen.

Ein herrlicher Klamauk und die erfolgreichste Komödie im Äppelwoi-Theater! Premiere ist am 28. Dezember um 20 Uhr. Weitere Vorstellungen gibt's am 29. und 30.12. sowie am 8. Januar 2016, jeweils um 20 Uhr. Alle Veranstaltungen sind im „Deutschen Äppelwoi-Theater“ im Bad Homburger Kurhaus im ehemaligen Kino im Schwedenpad.

Karten zu € 19,80 sind ab sofort für alle Termine erhältlich bei Tourist Info & Service im Kurhaus, Louisenstraße 58 , 61348 Bad Homburg. Telefonische Vorbestellungen sind möglich unter 06172 – 178 3710 oder 178 3712. Bei Angabe der Kreditkarte werden die Tickets auch zugesandt. Karten gibt´s auch am jeweiligen Spieltag 90 Minuten vor Showbeginn an der Abendkasse, die telefonisch unter 06172 – 690 407 zu erreichen ist. Nähere Informationen – auch über Spielplan und Termine - ab sofort im Internet unter www.deutsches-aeppelwoi-theater-bad-homburg.de

Zur Startseite Mehr aus Michael v. Loefen - Äppelwois Ansichten

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse