Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Stil-Blüten

Von Femme fatale trifft Bernd, das Brot. Damit es soweit nicht kommt, gilt auch für das prickelnde Sommer-Date: Bitte mit Stil!
Mann hat eine interessante Dame kennengelernt und das erste Date vereinbart. Alles läuft bisher super. Jetzt schwirren unzählige Fragen im Kopf des glücklichen Romeos herum.
 
Welche Chancen habe ich bei meiner Traumfrau? Wie wird das Date verlaufen? Was soll ich anziehen?
 
Wie bei allen Stiltipps gilt: Bitte keine Maskerade. Wer im alltäglichen Leben ungern Anzüge trägt, sollte sich auch beim Date nicht in den ungeliebten Zweiteiler zwängen. Kleiden Sie sich so, dass Sie sich wohl fühlen. Das erste Date ist schließlich noch nicht der Hochzeitstermin.
 
Doch auch hier gibt es Grenzen. Vor einigen Jahren wurde ich Zeuge eines augenscheinlich ersten Dates in einer Wiesbadener Bar. Es trafen sich eine überaus attraktive Dame im blauen Kostüm, welches durchaus dazu geeignet war, unmoralische Bürofantasien zu provozieren, und ein Kerl im T-Shirt. Auf diesem prangte groß und breit die Comicfigur „Bernd, das Brot“. Die Kultfigur des Kinderkanals.
 
Was darf Frau von so einem Mann erwarten? Kinderwunsch?
 
Die Situation war in zweierlei Hinsicht interessant. Auf der einen Seite dokumentierte sie, wie unterschiedlich wichtig beide dieses Date nahmen und wie wenig sie scheinbar auf der gleichen Welle funkten.
 
„Bernd, das Brot“ trifft Femme fatale. Sie wahrt die Fassung und sucht geistig nach der Notbremse. Er hat das bemerkenswerte Selbstbewusstsein, sie nach 20 Minuten verstohlen auf den Mund zu küssen. Sie ist überrascht und weiß scheinbar nicht, wie sie reagieren soll. Einen Versuch war es ja wert.
 
Nun soll sich kein Mensch verstellen. Geliebt wird man authentisch. Der eigene Stil soll die Persönlichkeit unterstützen, nicht deformieren.

Auch „Bernd, das Brot“ hätte es wenig gebracht, im Maßanzug zu seinem Traumdate zu kommen. Spätestens beim ersten Besuch zu Hause wäre die Femme fatale über den Modellbaukasten gestolpert. Und spätestens beim gemeinsamen Frühstück mit Mama wäre die Flamme der jungen Liebe erloschen.
 
Wie die Sache mit „Bernd“ und seiner Traumfrau damals ausgegangen ist, kann ich Ihnen leider nicht berichten.
 
Ein Date ist eine Werbeveranstaltung für die eigene Persönlichkeit. Da gilt es,  die Schokoladenseiten zu präsentieren. Das muss nicht im Maßanzug geschehen. Es sollte jedoch eine Form von Respekt vermittelt werden, was in einem schmucklosen Werbe-T-Shirt schwierig wird.
 
 
 
Zur Startseite Mehr aus Stephan Görner - Stilvoll

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse