Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Fluuchlärm

Von Da iss es doch viel billischer, Offebach rückzubaue unn uff des Gelände en Vergnüschungspark hizusetze.
Für Fluglärmgegner hat unser Blogger Bäppi LaBelle kein Verständnis. Im Nordend ist es mindestens genauso laut, findet er. (Foto: Fotolia) Für Fluglärmgegner hat unser Blogger Bäppi LaBelle kein Verständnis. Im Nordend ist es mindestens genauso laut, findet er. (Foto: Fotolia)
Es is doch echt forschbar. Da wern Studie betribbe, Analüse aageferdischt, Umfraache gemacht, monadelang Stadthalle beleeschd un Anwohner befraachd, um festzuschdelle, dass die Rollschuhbahn im Kelsterbacherwald fer die große laufend auseinanderfallende Ährbusse widder weg soll, weil se zu laut is.

Karl mei Drobbe dääd die Liesel jetzt Saache. Des kanns doch net sei. Des waas mehr doch vorher. Odder net? Ich kann doch kei Milliadde in de Sand setze, wenn ich mich net vorher schlau mache duu. Unn jetzt iss des Gekreisch groß. Die SPD Leud im Süde wolle ja dasse die Bahn widder rückbaue. Die habbe doch nemmer alle Zappe an de Tann. Habbe die  sisch mal ausgereschend, was des koste due däd?

Unn, simmer mal ehrlisch. De meiste Krach krische doch die Offebacher ab. Da iss es doch viel billischer, Offebach rückzubaue unn uff des Gelände en Vergnüschungspark hizusetze, als die Landebanh plattzumache. Ausserdem... Die, die am laudesde brülle, wolle abber aach drei mal im Jahr in de Urlaub fliiesche. Da brauche se de Fluchhafe unn die Landebahn widder.

Unn was de Krach betrifft, kann ich logger mitredde. Bei uns dehaam im Haus sinn die Wänd so hellhörisch, dass de die Nachbarn beim Strullern ausm dritte Stock hörn kannst. Dadegeesche issn A760 odder wie die Vöschel heiße, e harmlos Gesumm. Unner uns is en Schusder, der bis nachts sei Maschine laafe lässt. Unn e Blasorkesder iss im Keller am Übe, das de aus de Kist plumpst, wenn die aafange, zu blase. Also kommt mer net mit Fluuchlärm. Kommde mal ins Nordend. Da wird was geboode.

Diskutieren Sie mit unserem Blogger! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Thomas Bäppler-Wolf - Goldisches Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse