Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Frankfurter Bub

Von
"Ich darf das!" Das ist Bäppi LaBelles Lebensmotto - und manchmal eckt der Entertainer damit eben an. Foto: Archiv, Salome Roessler "Ich darf das!" Das ist Bäppi LaBelles Lebensmotto - und manchmal eckt der Entertainer damit eben an. Foto: Archiv, Salome Roessler
Eieieieieiei … Wass e Uffreeschung. Da saach ich mei Meinung unn schon fällt mer übber mich her, als hätt ich de dritte Weltkriesch ausgelöst. Da meint doch so en klaane, eischentlich neutraler Bediensteter eines Senders, mich in die rechte Ecke stelle zu müsse ...
 
Ach Gott ... des hammer doch schon dutzendmal dorchgekaut. Bei aller Liebe ich bin vieles ... e Großmaul, schwul, übbergewichtisch unn manchmal net poliddisch korrekt. Abber ich hab‘s Herz am rechde Fleck unn ich saach halt mei Meinung. Ferdisch.
 
Weem des net basse duuud, der muss es ja net lese unn auch net ins Facebook setze. Wer was mit mir auszutraache hat, der soll mich aarufe, wenn er sich traut. Abber des traun sich die weenischsde. Mer werft mer aach vor, dass ich mei farb gewechselt hab. Ja unn? Ich war nie Mitglied bei de Schwarze, sondern nur bei de schwule Schwarze. Unn leider kann ich als schwuler die Politik der Farb ebe net gutheiße.
 
Also Tapedewechsel. Unn simmer mal ehrlich. Hätt de Saulus als römischer Steuereintreiber net sei Meinung geännert, wär des Christetum net des geworn, wasses is. Vom Saulus zum Paulus. Von Schwarz nach Rot. Iss doch jedem sei Sach. Unn simmer mal ehrlich. Es war schließlich en Schwarze, der gesacht hat: „Wat interessiert mich mein Geschwätz von gestern“, unn es sinn die Schwarze, die heut noch denaach handele. Also ... ganz still sein unn einfach mit einem Lächeln dorch die Welt gehe. Wie hat de Chaplin gesacht?„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag“. Ich hab des Gefühl, manche habbe des Lächeln verlernt. Schad.

N' Äppler für'n Bäppler - der Frankfurter Schauspieler Thomas Bäppler-Wolf liebt Comdey und Travestie. Und Apfelwein sowieso.	Foto: Salome Roessler
Folge 65: Schauspieler Bäppi La Belle Der rote Faden: Der Selbst-Darsteller

Ein Triumvirat ist Thomas Bäppler-Wolf: Der bekannteste Schwule Frankfurts glänzt in seinem „Theatrallalla“ als „Travedy“-Künstler, ist aber auch ein guter Schauspieler und Moderator. Bäppi La Belle, wie er sich nennt, widmen wir Folge 65 unserer Serie „Der rote Faden“, in der wir Menschen vorstellen, die Besonderes für Frankfurt leisten.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Thomas Bäppler-Wolf - Goldisches Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse