Frankfurt bei Nacht

Wollte der freundliche Busfahrer nur helfen - oder ist er ein Serienkiller?
versenden drucken
Fahrradfahren in Frankfurt. Nun. Neulich Nacht bei strömendem Regen in Sachsenhausen. Straßenbahnschiene. Nein, nicht mit dem Reifen in die Schiene geraten, sondern auf dem regennassen Metall nach links weggerutscht. Aua. Kopf tuschiert Asphalt, ohne Helm… - aber am meisten schmerzt anderntags der irgendwie gezerrte Arm. Erstmal eine Sekunde liegen bleiben, ist ja auch schon spät. Schließlich aufgerappelt, die Gliedmaßen gezählt und festgestellt: Alles noch dran, nicht mal ein Riss in der Regenhose.

Da hält plötzlich ein Bus neben der längst wieder stehenden Radlerin. Es ist so etwa 1.30 Uhr und der Busfahrer vermutlich auf dem Weg ins Depot. Er schaut fragend, die Radlerin hebt den Alles-okay-Daumen, da öffnet sich die Tür. „Ei geht’s Ihne guud?“ – „Ja, danke, war bloß ein kleiner Schreck, aber es geht schon wieder.“  - „Ei, sindse sischä?“ – „Ja, danke, nett, dass Sie fragen, aber geht schon, danke.“ – „Ei, soll ischse ned en Schdück mitnehme?“ (,Wohin?‘, denkt die Radlerin amüsiert, aber zweifelnd: ,ins Depot?‘) – „Oh, danke, wirklich sehr nett von Ihnen, aber das muss wirklich nicht sein.“ Die Türen schließen sich und der Bus fährt an.

Hätte sie vielleicht doch? Wäre eine interessante Erfahrung gewesen: Womöglich hätte der Busfahrer sie durch zwei Stadtteile hindurch bis vor die Haustür gefahren – samt Fahrrad… Special Service des VGF: „ Alltagshelden unterwegs (ich empfehle die aktuelle Ausstellung HELDEN im Deutschen Filmmuseum): Wir stehen Ihnen im Notfall zur Seite und bringen Sie wohin Sie wollen!“ Wäre doch eigentlich ganz fein gewesen, mit den blauen Flecken am rechten Bein und dem schmerzenden Arm.

Aber wer weiß? Vielleicht kennt die Frankfurter Unterwelt den Mann ja auch als den busfahrenden Serienkiller vom Sachsenhäuser Berg? Vielleicht lauert der Bus nachts allein radelnden Frauen auf? Erschreckt sie per Lichthupe, bringt sie zu Fall, um sogleich freundlich eine Mitfahrgelegenheit anzubieten? Und dann: Rübe ab etcetera. Puuuh, gerade noch mal jod jejange.

Und ein Helm ist auch angeschafft. (Der abben Rübe hülfe der allerdings nicht. Deshalb: Augen auf im Straßenverkehr – steigen Sie nur ein zu Busfahrern Ihres Vertrauens.)

Filmtipps:
DRIVE: (USA 2011, R: Nicolas Winding Refn)
Harry Potter and the Prisoner of Azkaban (USA/GB 2004, R: Alfonso Cuarón)
SPEED (USA 1994, R: Jan de Bont)
M – EINE STADT SUCHT EINEN MÖRDER (DE 1931, R: Fritz Lang)

Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 1 + 2: 



Videos

Weitere Blogs

Schnee im Sommer und Luft, so heiß wie direkt aus dem Backofen. MEHR

clearing

Der Kampf ums Überleben beginnt schon morgens beim Hotel-Frühstück. Stress pur. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse