Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Live von der Buchmesse

Von Tag 3: Boris Becker, Bier und Buchkunst.
Boris Becker auf der Buchmesse. (Foto: dpa) Bilder > Boris Becker auf der Buchmesse. (Foto: dpa)
Müsste man einen Preis für die "coolste" Halle vergeben, Halle 3.0 hätte ihn definitiv verdient. Gestern waren ja schon Daniela Katzenberger und Uwe Ochsenknecht da - und heute morgen fällt mir ein, dass gestern ja auch Boris Becker hier einen Auftritt hatte. Gesehen habe ich ihn allerdings nicht. Er war damals ein toller Sportler, deshalb hätte ich ihn vielleicht schon gerne mal in Natura gesehen. Ich habe seine Karriere als Tennisspieler verfolgt, aber als das dann mit diesen Frauen-Eskapaden anfing... Sein Buch werde ich jedenfalls nicht lesen, da gibt es genug andere Neuveröffentlichungen, die mich reizen.

Apropos, so richtig eingekauft habe ich auf der Messe noch nicht. Das liegt aber nur daran, dass hier nur am Sonntag verkauft werden darf. An allen anderen Tagen wird nur geschaut. Dafür habe ich fünf kostenlose Leseexemplare von anderen Verlagen bekommen. Wo ich am Sonntag "zuschlage", habe ich mir größtenteils schon überlegt. Bestimmt kaufe ich da wieder mindestens zehn Bücher. Allerdings muss ich für meine Einkaufstour genug Zeit einplanen. Denn es wird von Tag zu Tag voller hier. Heute habe ich fast einen Termin an unserem Stand verpasst, weil ich kaum durchkam. Und ab morgen beginnen ja die Besuchertage, da wird es dann so richtig voll.

Apropos voll: Gestern hatten wir ja unseren Empfang am eigenen Stand. Da habe ich viel gelernt, zum Beispiel, dass ein Bier für ein gutes Aroma sieben Minuten braucht. Biersommelier und Brauereichef Cornelius Faust war da und hat im Interview verraten, dass für die Verkostung von Bier ganz andere Regeln gelten wie zum Beispiel beim Wein. So sollte der Schluck nicht so lange auf der Zunge behalten, sondern schneller geschluckt werden, auf dass er im Rachen seinen ganzen Geschmack entfaltet. Das Getränk, das mich heute beschäftigt, ist aber nicht frisch, golden und perlig, sondern schwarz, stark und heiß: Uns sind die Kaffeebecher ausgegangen, also müssen wir improvisieren. Und schnell nachbestellen.

In der Zeit, die ich zwischen den Gesprächsterminen mit Fachbesuchern habe, schaue ich mir die anderen Angebote an. Am Stand des Guttenberg-Museums kann man selbst drucken. Texte bekannter Autoren sind in verschiedenen Anordnungen vorgedruckt, dazwischen kann man selbst etwas mit dem Pinsel ausfüllen oder per Walze etwas frei einsetzen. Wer möchte, kann noch einen kleinen Apfel per Daumenabdruck dazustellen. Kreativ zu arbeiten gefällt mir, deshalb habe ich mir für diese Aktion gleich einen Termin geben lassen. Die individuellen Drucke, für fünf Euro darf man sie mitnehmen, will ich mir ins Wohnzimmer hängen. Dass man Bücher nicht nur lesen kann, zeigt eine Ausstellung von Bookart International: Dort wird das Buch selbst zur Kunst, dient als Tunnel für die Modelleisenbahn oder verschwindet im Hintergrund.

Bei dem ekligen Wetter heute bin ich übrigens noch einmal extra froh, keine Raucherin zu sein: In der Halle gibt es keine Raucherbereiche oder Kabinen wie am Flughafen. Wer raucht, muss raus in die nasse Kälte. Da überlegt man sich wohl jede Zigarette dreimal.

Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter ?Für nicht registrierte Nutzer?. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen ? und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Gabriele Kärcher - Live von der Buchmesse

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse