Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Aus dem Landtag

Von
Mahlzeit! In der Kantine des Landtags geht es ab und zu richtig deftig zu. Da vergessen die Abgeordneten auch gerne mal, dass sie sich eigentlich gesund ernähren wollen. Foto: Kerstin Geis Mahlzeit! In der Kantine des Landtags geht es ab und zu richtig deftig zu. Da vergessen die Abgeordneten auch gerne mal, dass sie sich eigentlich gesund ernähren wollen. Foto: Kerstin Geis
Ab etwa 12 Uhr kann man im Hessischen Landtag Wanderbewegungen erkennen. Man macht sich auf den Weg in die Cafeteria. Sie wurde im alten Pferdestall des Stadtschlosses in der Mitte des Landtags untergebracht, hat ein ansprechendes Ambiente und ist aus jedem Winkel wirklich gut zu erreichen. Man kann die Cafeteria  auch finden, wenn man der Nase folgt. Denn um die Mittagszeit gehen von der Cafeteria appetitliche Düfte aus.
 
In der Cafeteria speisen sie gemeinsam, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landtags und die Abgeordneten, an der Ausgabe stehend sind sie alle gleich - auch die anwesenden Mitglieder der Landesregierung müssen sich einreihen.
 
Gekocht wird von einem großen Cateringunternehmen. Das gleiche Unternehmen kocht im Übrigen auch an der Schule des Nachwuchses. Und der Nachwuchs hat bei einem Probeessen festgestellt, dass es da durchaus qualitative Unterschiede gibt. Ich habe dazu die Arbeitsthese entwickelt, dass es am Preis des Essens liegen könnte.
 
Der Caterer bemüht sich im Sinne der Nutzer der Cafeteria um ausgewogene und gesunde Ernährung, auf Postern an den Wänden und auf Aufstellern an den Tischen kann man entsprechende Informationen finden. Es gibt meistens eine Auswahl von drei Gerichten, viel Salat und kleinere Snackangebote. Und wer möchte, kann jeden Tag einen Veggie Day einlegen.
 
Und dann passiert es wie gestern: Auf der Karte steht Riesenburger und Pommes. Man sieht die dicken Hackfleischscheiben vor sich hin schmurgeln, das Brötchen besteht aus reinstem  Weißmehl, Pommes wurden gut frittiert und Schüsseln voll Mayonnaise und  Ketchup laden zur Selbstbedienung ein.  Der Blick auf die umstehenden Tische zeigt, dass dieses Angebot gerne genutzt wurde. Und ab morgen ernähren wir uns wieder gesund!
Zur Startseite Mehr aus Kerstin Geis - Aus dem Landtag

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse