Meteoriten

Von Oliver Debus Jeder dieser Weltraumsteine erzählt seine eigene Geschichte. Hören Sie zu! Das Standbild aus dem Video einer Amaturenbrettkamera zeigt die Explosion eines Meteoriten im März über Tscheljabinsk, Russland. Diese kleinen Himmelssteine können viel erzählen, glaubt FNP-Blogger Oliver Debus. (Foto: dpa) Das Standbild aus dem Video einer Amaturenbrettkamera zeigt die Explosion eines Meteoriten im März über Tscheljabinsk, Russland. Diese kleinen Himmelssteine können viel erzählen, glaubt FNP-Blogger Oliver Debus. (Foto: dpa)

„Wann däi Staa verzehle kinnte“, ist der Titel eines Liedes der hessischen Folkgruppe „Die Hayner“. In dem Lied lassen sie einen vom Moos bewachsenen großen Stein erzählen, der einstmals den Eingang eines Bauernhauses schmückte, das vor langer Zeit in einem Taunusdorf stand. Historiker können solche Steine zum Reden bringen. Auch Geologen können vom Gestein über die wechselhafte Geschichte unserer Erde erfahren. Ein spannender Gedanke, was würden mir wohl die Steine am Wegesrand, denen ich bei meiner Wanderung durch den Taunus kaum Beachtung schenke, erzählen können ...

Da kann in mir als Astronom schon der Neid aufsteigen. Denn der Geologenkollege kann das Objekt seiner Neugier direkt in die Hand nehmen und „interviewen“. Ich kann es nur im Teleskop bestaunen. Nun, das stimmt eigentlich nur bedingt. Klar, ich kann keine Sterne, Sternhaufen oder Galaxien in mein Wohnzimmer holen, schon bei Planeten ist es schwierig. Aber es gibt ja die Meteoriten. Meist sehen sie unscheinbar aus und ich würde sie im Gelände für gewöhnliche Steine halten. Dabei stellen die Meteoriten etwas Besonderes dar. Sind es doch die einzigen Himmelskörper, beziehungsweise deren Bruchstücke, die man auf der Erde finden und untersuchen kann.

Es ist faszinierend, einen Meteoriten in der Hand zu halten und zu bestaunen. Sind es doch kosmische Gesteine, die sehr alt sind. Sie legen unter Umständen einen weiten Weg zurück, bis sie auf die Erde treffen, als Sternschnuppen, die irdische Lufthülle durchdringen und auf den Erdboden gelangen. Der letzte Aufsehen erregende Meteoritenfall über Russland ist ja noch nicht so lange her. In Verbindung mit dem sehr durchwachsenen Frühling und Frühsommer war er aber der Grund, mich mehr mit den Meteoriten zu befassen und eine kleine Sammlung anzulegen. Wenn es mal wieder regnet, kann ich mir nun diese Weltraumsteine betrachten und mir ihre Geschichte erzählen lassen.

Da gibt es Steinmeteoriten, Stein-Eisen-Meteoriten und andere. Jeder dieser Weltraumbummler ist einzigartig und sie erzählen mir etwas über ihre Reise durch unser Sonnensystem und woher sie kommen. Stammen sie aus dem Asteroidengürtel, sind sie ein Bruchstück eines Kometen oder kommen sie vielleicht ursprünglich vom Mond oder Mars? Ein Blick durch das Mikroskop bringt mir Aufschluss darüber und ganz nebenbei sehe ich, wie wunderschön diese unscheinbaren Brocken in Wahrheit aussehen.

Doch manche meiner Meteoriten erzählen mir noch viel mehr. Sie berichten etwas darüber, wie sie entstanden sind, welche Prozesse zu ihrem Aufbau geführt haben. Doch auch das ist längst noch nicht alles, was ich den Himmelssteinen an Wissen entlocken kann. Denn die Geschichte der Meteoriten erzählt mir etwas über die Entstehung und Entwicklung der Planeten, der Monde und was es noch so im Sonnensystem gibt - und natürlich auch etwas über die Geschichte unserer Erde. Es ist schon spannend, was so ein kleiner, unscheinbarer Gesteinsbrocken von seinen Erlebnissen zu erzählen weiß, „wann däi Staa verzehle kinnte“.

Diskutieren Sie mit unserem Blogger! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Oliver Debus - Sternzeit
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 6 + 1: 




Weitere Blogs
Bewegte Bilder

Von morgendlichen Beobachtungen im Park, Hasen so groß wie Doggen und süßen Tierbabys namens Jule. mehr

clearing
Frankfurt-Kennerin Prinzessin vom Main

Wenn ich die Wahl hätte, ein Vogelhaus zu bauen oder eine Tasche zu kaufen, was würde ich tun? Vor allem: Warum? mehr

clearing
Dreifache Mutter Familienpackung

Manchmal gibt es den perfekten Tag, an dem alles läuft und alle zufrieden sind. Meistens läuft es genau umgekehrt... mehr

clearing
Heimatkundler Tief im Taunus

Wohlklang für Entdecker: In dieser Woche startet ein besonderes Musik-Festival an besonderen Spielorten. mehr

clearing
Bundestagsabgeordneter Am Rande der Politik

Was ist noch typisch deutsch? Die Lichterkette z.B.! Wenn in ihr das Gute leuchten soll, kommt der Deutsche zu sich selbst. mehr

clearing
Frankfurt-Kennerin Prinzessin vom Main

Zufällig Tatort geguckt - und alte Bekannte als Huren und Halunken wiedergesehen. Da lief dann mein ganz eigener Film ab.... mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse