Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Einkäufer: Neulich im Supermarkt

Von Alles andere als besinnlich ist der Einkauf kurz vor Weihnachten. Es gibt aber eine Methode, dem Wahnsinn zu entfliehen.
Dem Ansturm auf die Supermarktkassen vor den Feiertagen entgehen?  Ja natürlich, aber wie? Traditionell treten sich die Kunden kurz vor den Feiertagen gegenseitig auf die Füße, und wer zu spät kommt, erhält oft genug nur noch Reste. Das Steak soll ja nicht angetrocknet sein, der Fisch noch frisch, und auch das Gemüse soll nicht verschrumpelt aussehen.

Mir kommt da eine Idee. Ich gehe einfach morgens kurz nach Öffnen meines Marktes – um 7 Uhr – einkaufen. Und siehe da, das ist keine üble Idee. Der Parkplatz liegt zwar noch in tiefer Dunkelheit, ist aber bis auf drei vier abgestellte Autos frei. Ich suche mir den besten Parkplatz aus, während um mich herum einige Lieferanten zu Gange sind. Ein Lkw bringt gerade frischen Fisch, und an einem anderen wird der Rest an Gemüse noch ausgeladen. Frische Milchprodukte und Backwaren stehen hingegen längst drinnen in den Regalen, während vier bis fünf Angestellte emsig dabei sind, restliche Ware aufzubauen und einzuräumen.
Aber das stört mich nicht. In aller Seelenruhe kann ich durch die Gänge schlendern und meinen Einkaufszettel abarbeiten. So prächtig gefüllt erlebe ich die Kühltheken eher selten. Und der Platz vor der Fleischtheke – gerade mal eine Kundin steht dort, wird aber schon bedient. Ich komme sofort an die Reihe und kann mir die besten Stücke in der Auslage aussuchen. Und auch vor der Getränkerückgabe – niemand dort und alles ist blitzblank.

Im Nu habe ich meinen Einkaufszettel abgearbeitet. Ratzfatz. Das muntere Spiel setzt sich dann auch an der Kasse fort, obwohl die Kundschaft inzwischen ein wenig zahlreicher geworden ist (da hatten einige wohl dieselbe Idee wie ich). Ich lade den Einkaufswagen aus und wieder ein, bezahle und verlasse vergnügt den Markt.

Draußen graut gerade der Morgen. Doch das ist auch das Einzige, was mich an diesem Morgen graut.
Zur Startseite Mehr aus Peter Schmitt - Supermarkt-Blog

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse