Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Kochen exklusiv

Von Offenbar wird in jedes Rezept eine Zutat geschrieben, die nur sehr schwer zu bekommen ist.
Lecker Ragout hatte FNP-Bloggerin Pia Rolfs kochen wollen - und hatte sich das so einfach vorgestellt. Denkste! (Symbolbild: dpa) Lecker Ragout hatte FNP-Bloggerin Pia Rolfs kochen wollen - und hatte sich das so einfach vorgestellt. Denkste! (Symbolbild: dpa)
Ein voller Bauch studiert nicht gern. Aber genauso gilt: Ein leerer Bauch entspannt nicht gern. Heute aber will ich meinen Magen nicht wie üblich mit pappigen Brötchen oder Kantinenkost vollstopfen, sondern mit einem liebevoll selbst gekochten Mahl verwöhnen. Und schon Kochen allein ist ja sooooo entspannend. Sonst würde ich bei Kochsendungen im Fernsehen wohl nicht ständig einschlafen.
 
Wer aber nur am Wochenende Zeit für den eigenen Herd hat, möchte gern etwas ganz Besonderes auf den Tisch bringen. Ich wälze die Kochbücher, überlege, verwerfe die Pläne wieder. Schließlich entscheide ich mich für das  "feine Rinderragout".
 
Ich schreibe alle Zutaten feinsäuberlich auf den Einkaufszettel - natürlich berechnet für vier Personen, sonst wird man zu zweit ja nicht satt. Die in Rezepten angegebenen Portionen sind offenbar immer für Zwerge auf Diät gedacht. Mit dem Zettel bewaffnet, betrete ich frohgemut den Supermarkt. Doch mein Optimismus bekommt gleich einen Dämpfer. Denn ich sehe DIE VERKÄUFERIN. Sie hat keine Ahnung von ihrem Sortiment oder irgendwelchen Nahrungsmitteln und ließ mich im Winter schon bei der Suche nach einem Wildfond verzweifeln. Auf die Frage, wo der steht, guckte sie nur verständnislos. Vielleicht hat sie andere Fachgebiete - und glaubte irrtümlich, beim Wildfond handele es sich um eine entfesselte Geldanlage.
 
Was damals der Wildfond war, sind nun die rosa Pfefferbeeren. Offenbar wird in jedes Rezept eine Zutat geschrieben, die nur sehr schwer zu bekommen ist. Das erhöht beim Hobbykoch das Gefühl von Exklusivität. Ich gerate wieder an DIE VERKÄUFERIN, die mich offenbar gern dahin schicken möchte, wo der Pfeffer wächst. Ob es der rosafarbene ist, weiß sie aber auch nicht.
 
Weitere Exkursionen zu verschiedenen Geschäften folgen. Ich durchstreife die Innenstadt, die großen Kaufhäuser - und will schon verzweifelt auf Spiegeleier umschwenken (Zutat vorhanden!), als mir die Kleinmarkthalle einfällt. Dort gibt es alles, sogar kompetente Verkäufer. Leider kommt mir dieser Gedanke erst um 15.50, und am Samstag schließt die Halle um 16 Uhr. Ich renne durch die Menschenmenge, schaffe es gerade noch zum Gewürzstand und japse meinen Wunsch.
 
Am Ende sieht das Essen trotzdem ganz anders aus als im Kochbuch. Mein Ragout unterscheidet sich von dem abgebildeten wie eine Normalfrau von einem Topmodel. Möglicherweise liegt es an den Ceranfeld-Platten. Die brauchen so lange zum Heißwerden, dass man die Töpfe und sogar den Hunger zwischendurch schon vergisst. Oder ich habe nicht kräftig genug umgerührt, weil meine Arme vom Tüten-Schleppen zu kraftlos waren. Aber dafür weiß ich jetzt: Kochen erholt wirklich. Jedenfalls von dem Stress, den das Einkaufen der Zutaten verursacht.

Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Pia Rolfs - Auszeit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse