Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Auszeit-Blog

Von Adventsdeko hat einen tieferen Sinn, den nur Frauen erahnen können.
Hübsch ist sie ja, diese Adventsdekoration. Doch in Wirklichkeit wollen Frauen damit nur ablenken. (Foto: Floydline-Fotolia.com) Hübsch ist sie ja, diese Adventsdekoration. Doch in Wirklichkeit wollen Frauen damit nur ablenken. (Foto: Floydline-Fotolia.com)
Es ist stärker als ich. Obwohl sich auf dem  Dachboden die Weihnachtsutensilien stapeln, zieht es mich beim Stadtbummel magisch in das Geschäft mit der Adventsdekoration. Dabei müsste ich inzwischen wissen: Diese zu kaufen, ist das Gegenteil von Erholung.

Aber der Drang zur Dekoration liegt wohl in den weiblichen Genen. Schon die Händeabdrücke in den Höhlen der Steinzeitmenschen sollen von Frauen stammen, berichten US-Forscher in der aktuellen „Geo“-Ausgabe. Kein Wunder. Wahrscheinlich hatte der Steinzeit-Mann nach dem Jagen einfach keinen Sinn mehr für eine gemütliche Höhle. Die Frau dagegen sammelte  in der Vor-Shopping-Ära oft nur Beeren – und bekämpfte ihren Frust, indem sie zu Hause ihren Deko-Trieb hemmungslos auslebte.

In der angeblichen Zivilisation reichen Fingerabdrücke an den Wänden leider nicht mehr. Als Jägerin und Sammlerin in einer Person muss ich ins Deko-Geschäft drängen, um dort mit anderen Frauen um dunkelrote Kerzen zu kämpfen. Die sind ja nach dem ersten Advent oft Mangelware. Aufgeputscht durch Adrenalin und Glückshormone schubse ich mich durch. Und dann schreien plötzlich die kleine Lichterkette, der milchige Stern und der befüllbare Adventskalender in Häuschenform: KAUF MICH AUCH NOCH! Was soll ich machen.

Zuhause fällt meine neue Weihnachtsdekoration überhaupt nicht auf. Auf Nachfrage heißt es: „Ja, ist ganz schön.“ Und ich frage mich bei  Zimt-Kakao und Lebkuchen, warum Frauen so viel Wert auf Adventsdekoration legen. Erst bei der dritten Tasse Kakao finde ich die Antwort: Vielleicht glauben wir tief in unserem Inneren,  es lenke die Aufmerksamkeit auf den Raum – und damit von unserer Gewichtszunahme im Advent ab.

Die Meinungen unserer Blogger sind Privatsache und spiegeln nicht die Haltung der FNP wieder. Diskutieren Sie mit unserer Bloggerin! Wenn Sie sich noch nicht registriert haben, können Sie das kostenlos nachholen: Klicken Sie dafür einfach unter dem Kommentarfeld am Seitenende auf den beige hinterlegten Reiter „Für nicht registrierte Nutzer“. Dort können Sie sich ganz unkompliziert mit einem Benutzernamen Ihrer Wahl, einem Passwort und Ihrer E-Mail-Adresse anmelden. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink, den Sie nur noch anklicken müssen – und schon können Sie kommentieren. Natürlich werden Ihre persönlichen Daten nur intern verwendet und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben. Unsere Blogger freuen sich auf Ihre Beiträge!
Zur Startseite Mehr aus Pia Rolfs - Auszeit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse