Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Julian Schnabel - A Private Portrait

  • Dokumentarfilm, USA, Italien 2017, 85 min.
  • Regie: Pappi Corsicato
  • FSK: ohne Alterbeschränkung
  • Filmstart: 11.01.2018

Der US-Künstler Julian Schnabel zählt zu den gefeierten Malern und Filmemachern seit den 1980er-Jahren. Er neigt in seiner Malerei zum großen Format, zu großen Geste. Berühmt wurde er mit Arbeiten auf zerbrochenen Keramiken. Die Dokumentation rekonstruiert den Werdegang des 1951 geborenen Künstlers, von den Surfer-Tagen bis zu Filmen wie "Schmetterling und Taucherglocke". Zu Wort kommen auch Weggefährten wie Willem Dafoe und Al Pacino.

Bilderstrecke
Woche vom 11.01.2018 - 17.01.2018

Do

Fr

Sa

So

Mo

Di

Mi
» Cinema, Frankfurt am Main
16:30 16:30 12:45
16:30
16:30 16:30 16:30 16:30
» PALATIN, Mainz
18:30 18:30 18:30 18:30
Ihre Kritik zum Film

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihre Filmkritik abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Die deutsche Flagge setzt sich aus folgenden Farben zusammen: Schwarz, Rot und?: 




BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse