Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Love & Mercy



In den 1960er Jahren feiern die Beach Boys weltweite Erfolge. Die Hits wie "Good Vibrations" und "Wouldn't it be Nice" stammen von Brian Wilson, der als kreativer Kopf der Band gilt. Auf den rasanten Erfolg folgt jedoch ein tiefer Fall: Familiäre und psychische Probleme sowie Drogen treiben ihn in den Abgrund. Letztendlich findet er jedoch durch den Beistand seiner zweiten Frau einen Weg aus der Krise, sodass ihm sogar ein Comeback gelingt.

Film-Kritik zu „Love & Mercy“ Surf, surf, surf

Bill Pohlad hat das Leben des „Beach-Boys“-Musikers Brian Wilson verfilmt: „Love & Mercy“. Paul Dano und John Cusack spielen, in verschiedenen Altersstufen, den begnadeten Songschreiber, der viele persönliche Krisen durchlitten hat.

clearing

Bilderstrecke
Ihre Kritik zum Film

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihre Filmkritik abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wie heißt die Hauptstadt von Spanien?: 




BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse