Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 8°C

Kino-Blog: Häuptling der Apachen

Im alljährlichen Sommerurlaub mit meiner Familie in der kroatischen Heimat meines Vaters spazierten wir in meiner Kindheit über glattgeschliffene Kopfsteinpflaster und bestaunten Nationalparks, Wasserfälle und Flussläufe mit kristallklarem Wasser. Die Altstadt von Dubrovnik umrundeten wir auf der kilometerlangen Stadtmauer. Keinen Gedanken verschwendete ich daran, dass ich mich in diesen Momenten an den (zukünftigen) Drehorten zahlreicher Filme und Serien befand. Mittlerweile ist mir die Bedeutung kroatischer Städte wie Dubrovnik (STAR WARS VIII, US 2017, R: Rian Johnson) und Hvar (L’ODYSSÉE, Jacques – Entdecker der Ozeane, FR/BE 2016, R: Jérôme Salle) als Schauplätze internationaler Filmproduktionen durchaus bewusst. Zu den Filmbegeisterten, die als Filmtouristen auf den Spuren ihrer Lieblingsstars Drehorte in aller Welt bereisen, zähle ich jedoch nicht.

Alina Pavicevac Bild-Zoom
Alina Pavicevac
 
Besonders bekannt sind die Winnetou-Filme der 60er Jahre, die im ehemaligen Jugoslawien gedreht wurden. Der Großteil der Drehorte liegt im heutigen Kroatien. Der Nationalpark Plitvicer Seen dienten unter anderem als beeindruckende Kulisse für den ersten Film der Winnetou-Reihe DER SCHATZ IM SILBERSEE (BRD 1962, R: Harald Reinl). Er wurde durch den Filmerfolg weltweit bekannt. Auch heute hat die aus insgesamt elf Filmen bestehende Filmreihe begeisterte Anhänger, die die kroatischen Filmorte bereisen oder sich im Winnetou-Museum in Starigrad, einst Hotel und Hauptsitz der Filmcrew, Original-Requisiten ansehen.
 
Im Jahr 2011 rückte dann Dubrovnik im südlichsten Zipfel Kroatiens in den Fokus: Die Unesco-Stadt wurde zur Filmkulisse der US-amerikanischen Fantasy-Serie GAME OF THRONES (US 2011, Produktion David Benioff, D. B. Weiss). Nicht nur die Serie selbst wurde zu einem großen Erfolg. Auch Dubrovnik, das seit der zweiten Staffel als Drehort dient, erlangte zusätzliche Bekanntheit. Warum Serienbegeisterte „unbedingt nach Dubrovnik müssen“ und welche zehn Hotspots sie sich bei ihrem Besuch nicht entgehen lassen dürfen, ist seither auf etlichen Internetseiten nachzulesen (travelbook.de).
 
Der Anblick der alten Stadtmauer in der Serie wirkt auf mich jedenfalls vertraut und weckt Erinnerungen. Vielleicht sollte ich mal wieder Urlaub im südlichen Kroatien machen.
 
Alina Pavicevac wurde 1992 in Frankfurt am Main geboren. Sie hat in Frankfurt Kulturanthropologie studiert und zog für ein weiterführendes Studium nach Bremen. Dort hielt es sie jedoch auch auf Grund des Bremer Wetters nicht lange. Momentan lebt sie in der „sonnenreichsten Stadt Hessens“ und macht in der Pressestelle des Deutschen Filmmuseums ein Praktikum.
 
Zur Startseite Mehr aus Filmblog

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse