E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Film-Blog: Liv Ullmann und die Lederjacke

Von

Großer Auftritt im Deutschen Filmmuseum: Am Mittwoch, 20. Juni, ist Schauspielerin Liv Ullmann zu Gast, Muse des Regisseurs Ingmar Bergman und untrennbar mit seinen Arbeiten verbunden. Ingmar Bergman wäre am 14. Juli 100 Jahre alt geworden, dies feiert das Kino des Deutschen Filmmuseums mit einer umfangreichen Monatsreihe, die sich thematisch auf die Zusammenarbeit Bergmans mit Liv Ullmann konzentriert. Sie war übrigens schon einmal hier: Nämlich im Frühjahr 1989, als das Deutsche Filmmuseum Drehort für Fons Rademakers Film THE ROSE GARDEN (Der Rosengarten, US/BRD/AT 1989) war. Zentral inszeniert sind das Büro des damaligen Direktors Walter Schobert und der Blick auf die Frankfurter Skyline.

Und dann ist da noch die Geschichte mit der Lederjacke... Hans-Peter Reichmann, seinerzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Filmmuseum (und heute Sammlungsleiter), recherchierte damals für die Ausstellung „Zwischen Gestern und Morgen. Westdeutscher Nachkriegsfilm 1946-1962“ und war mit zahlreichen Filmschaffenden in Kontakt. Unter anderem hatte er auch die Kostümbildnerin Monika Jacobs für ein Interview gewinnen können, als diese für die Dreharbeiten zu THE ROSE GARDEN in Frankfurt war.

In Reichmanns Büro fiel Monika Jacobs dann dessen braune Lederjacke der Marke Daniel Hechter am Garderobenständer auf. Die Kostümbildnerin sah in dem Stück das perfekte Accessoire für Darsteller Jan Niklas. „Sie wollte sich die Jacke sofort von mir ausleihen – für 250 D-Mark, da konnte ich natürlich nicht Nein sagen!“

Liv Ullmann und Jan Niklas in ROSE GARDEN Bild-Zoom Foto: DIF
Liv Ullmann und Jan Niklas in ROSE GARDEN

Die schicke Lederjacke taucht in einigen Filmszenen auf. Als die Dreharbeiten beendet waren, erhielt Hans-Peter Reichmann das gute Stück per Post zurück, samt Polaroid-Gruß von Niklas und Jacobs. Natürlich hat er die Jacke bis heute aufgehoben – und sie zum Anlass der Bergman-Ullmann-Filmreihe, in der THE ROSE GARDEN auch gezeigt wird, wieder mal aus dem Schrank geholt.

Polaroid-Gruß an Hans-Peter Reichmann von Jan Niklas und Monika Jacobs. Bild-Zoom Foto: DIF
Polaroid-Gruß an Hans-Peter Reichmann von Jan Niklas und Monika Jacobs.

Vielleicht erkennen Sie ihn unter den Gästen im Kino, wenn der Film hier gezeigt wird, Sie können ja einen Direktvergleich anstellen! Das Cognacbraun ist über die Jahre etwas verblichen, so aber nicht Reichmanns Erinnerungen an jene spannenden Tage im Deutschen Filmmuseum.

Es waren übrigens nicht die einzigen Dreharbeiten, die namhafte Filmstars in unserer Villa am Schaumainkai durchführten. Manch ein Kollege erinnert sich noch gut daran, wie Wim Wenders hier übers Dach spazierte. Aber das ist wieder eine ganz andere Geschichte...

THE ROSE GARDEN läuft am Sonntag, 24. Juni, um 12 Uhr im Kino des Deutschen Filmmuseums. Zur gesamten Filmreihe geht es hier.

Zur Startseite Mehr aus Filmblog

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen