Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Dieses Gewinnspiel endete am 1. November 2016: Gewinnen Sie Fanpakete für «Allein gegen die Zeit»!

Nachdem die preisgekrönte Krimiserie «Allein gegen die Zeit» zwischen 2010 und 2012 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurde, kommt am 27. Oktober eine Verfilmung in die Kinos. Mit dabei ist fast die komplette Originalbesetzung aus der Serie. Wir verlosen Fanpakete.
Christian Theede ist dem ein oder anderen Elternteil ein Begriff. Der deutsche Regisseur spezialisierte sich in den vergangenen Jahren nämlich vorwiegend auf Kinder- und Märchenfilme. So führte er unter anderem bei drei Märchenfilmen aus der ARD-Filmreihe "Sechs auf einen Streich" Regie. Dabei verfilmte er die Märchen "Das tapfere Schneiderlein", "Der gestiefelte Kater" und "Hans im Glück", wobei letzterer Film erst an Weihnachten ausgestrahlt wird. Darüber hinaus führte er noch bei einem Zweiteiler zur Figur Tim Eulenspiegel Regie.

In seinem neuesten Projekt verfilmte Theede die mehrfach ausgezeichnete Krimiserie «Allein gegen die Zeit». Die Serie wurde von 2010 bis 2012 in Deutschland auf KiKA ausgestrahlt. In Echtzeit erzählt sie die Geschichte von fünf erforschungsfreudigen Schülern und bedient sich dabei auch einigen Science-Fiction Elementen.

Die Jungschauspieler Timon Wloka, Janina Fautz, Timmi Trinks, Ugur Ekeroglu und Ruby O. Fee verkörpern in der Serie die fünf Schüler Ben, Leonora, Jonas, Özgür und Sophia, wobei Stephanie Amarell im Film die Rolle der Sophia verkörpert. Ebenfalls fehlt im Film Peter Lohmeyer («Das Wunder von Bern»), der in der Serie die Rolle des Vaters von Ben einnimmt.

Zum Film:

Ben, Jonas, Özzi, Leo und Sophie – drei Jungs, zwei Mädchen – kurz vor dem Abitur, geraten auf ihrer Klassenfahrt nach Hildesheim ins Visier einer geheimnisvollen Sekte. Ihre Freundschaft wird dabei auf eine harte Probe gestellt: Leo ist zwischen Ben und Jonas hin- und hergerissen, Sophie schwärmt heimlich für Özzi und warum hat es die Sekte gerade auf Jonas abgesehen?

Bei der Besichtigung des Hildesheimer Doms kommt es zu einer Explosion mit dramatischen Folgen: Die Freunde werden getrennt und stellen fest, dass die unheimliche Sekte ein Ritual um die sagenumwobene Irminsul-Statue plant, das zur lang erwarteten Sonnenfinsternis vollzogen werden muss – mit schrecklichen Folgen für die Menschheit. Die Zeit läuft und ein actionreicher Kampf der Freunde beginnt, den sie nur durch Vertrauen und Zusammenhalt gewinnen können.

Allein gegen die Zeit müssen sie sich gemeinsam durch ein Labyrinth aus jahrhundertelang verschlossenen Grabkammern, unterirdischen Verliesen und durch ein altes Bergwerk kämpfen. Bis zum Einbruch der totalen Sonnenfinsternis gilt es, eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes zu verhindern!

Zum Buch «Karl der Große» und dem Autor:

Als am Weihnachtstag des Jahres 800 Karl in Rom von Papst Leo III. zum Kaiser gekrönt wurde, konnte der Frankenherrscher bereits auf eine eindrucksvolle Karriere zurückblicken. Hinter ihm lag der Aufstieg vom Sohn eines fränkischen Hausmeiers zum Eroberer Italiens, die erfolgreich betriebene Expansion des Reiches nach Osten und die Überwindung nachhaltiger Widerstände in der eigenen Familie und im Reich. Dem Papst war bewußt, daß er auf diesen mächtigen König aus dem Norden setzen mußte und nicht auf den Kaiser im fernen Byzanz, wenn er einen starken Verbündeten für seine Kirche gewinnen wollte, der dauerhaft Schutz und Sicherheit zu garantieren vermochte. Die vorliegende kleine Biographie Karls des Großen beschreibt die Persönlichkeit und das politische und militärische Wirken des ersten fränkischen Kaisers, bietet aber zudem einen Überblick über die Entwicklung des fränkischen Reiches seit den Tagen der Merowinger und skizziert das Nachleben des Mythos von Kaiser Karl als Held und Heiliger.


Matthias Becher
KARL DER GROßE
128 Seiten mit 41 Abbildungen, davon 17 in Farbe
6., durchgesehene und aktualisierte Auflage. 2014
C.H.Beck Wissen Verlag
Originalausgabe
€ 8,95 [D] / € 9,20 [A] / E-Book € 7,99


Matthias Becher, Jahrgang 1959, lehrt als Professor für mittelalterliche Geschichte an der Universität Bonn. Er ist ausgewiesen durch einschlägige Publikationen zur Geschichte des Frühmittelalters und insbesondere zu Karl dem Großen. Zuletzt ist von ihm im Verlag C.H.Beck erschienen: "Chlodwig I. Der Aufstieg der Merowinger und das Ende der antiken Welt" (2011) und "Otto der Große. Kaiser und Reich" (2012).


Weitere Informationen unter: www.chbeck.de.


FNP.de verlost zwei Fanpakete zum Film «Allein gegen die Zeit» mit jeweils zwei Freikarten und einem Plakat zum Film sowie einem Exemplar des Buches «Karl der Große». Teilnahmeschluss ist der 1. November 2016, 6 Uhr.


Gewinner:
W. Beierle, Darmstadt
M. Stübing, Stockstadt

 
Für dieses Gewinnspiel ist eine Teilnahme nicht mehr möglich.
Weitere Gewinnspiele
Teilnahmebedingungen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz

© 2016 Frankfurter Neue Presse