Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 10°C

Österreichisches Zauberpaar auf Tour: "Einfach zauberhaft!" in der Frankfurter Jahrhunderthalle

Das österreichische Zauberpaar Thommy Ten und Amélie van Tass katapultierte sich in den vergangenen Monaten mit der Finalteilnahme bei "America's Got Talent" und dem "Zauber-Oscar" an die Spitze der Branche. Im Herbst beginnt ihre «Einfach zaberhaft!» Tour, bei der sie am 1. November in der Frankfurter Jahrhunderthalle Halt machen.
Frankfurt. 

Als erstes europäisches Zauberpaar, das am weltberühmten Broadway zum
Headliner wurde, haben sich Thommy Ten und Amélie van Tass endgültig in den internationalen Show-Olymp katapultiert. Nach ausverkauften Shows von Sydney bis Las Vegas, einer umjubelten Welttournee und dem Finale der US-Erfolgsshow "America´s Got Talent" und nun auch mit dem "Zauber-Oscar", der weltweit allerhöchsten Auszeichnung der Zauberbranche geehrt, kommt das magische Powerpaar im Herbst 2017 für 9 und im Frühjahr 2018 für weitere 26 Shows endlich auch nach Deutschland.

Superstars des Musical
Alte Oper, Frankfurt
5. Oktober, 20 Uhr
Mehr Infos zum Event

Das vergangene Jahr kann als DAS Erfolgsjahr von Thommy Ten und Amélie van Tass bezeichnet werden. Die gebürtigen Österreicher verzauberten wöchentlich ca. 16 Millionen Zuschauer mit ihren Auftritten bei der weltweit größten TV-Talentshow "America´s Got Talent" (NBC). Als "The Clairvoyants" brachen sie am New Yorker Broadway die Zuschauerrekorde von Weltstars wie David Copperfield und Houdini und debütierten in der Show-Metropole Las Vegas. Um nur einige Meilensteine dieser Ausnahmekarriere zu benennen.

Und es reißt nicht ab: Ganz aktuell wurden sie mit dem Academy of Magical Arts-Award in der Königsdisziplin "Bester Bühnenact 2016" geehrt, der weltweit allerhöchsten Auszeichnung der Zauberbranche, die von der Academy of Magical Arts des Magic Castle Hollywood alljährlich in Los Angeles vergeben wird. Das Bemerkenswerte: Thommy Ten und Amélie van Tass wurden als erstes europäisches Paar überhaupt nominiert. Umso größer die Sensation, dass sie tatsächlich mit diesem Preis ausgezeichnet wurden.

Zur Startseite Mehr aus Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse