E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Konzert: Nik Kershaw in der Frankfurter Batschkapp

Nik Kershaws Songs haben in den 1980er Jahren Teenie-Herzen erwärmt, Hits wie "Wouldn't It Be Good" sind Klassiker der Pop-Geschichte, nun können sich Fans auf eine Show des Sängers am 29. Juli in der Batschkapp freuen.
Nik Kershaw Nik Kershaw
Frankfurt. 

"The Riddle", "Wouldn't It Be Good" oder "Dancing Girls" , die  Pop-Hymnen von Nik Kershaw gehören seit den 1980er Jahren zum Standard-Repertoire fast jeden Radio-Senders. Los ging es für Kershaw 1983 mit "I Won't Let The Sun Go Down". 1984 schaffte der Sohn eines Architekten und einer Opernsängerin den internationalen Durchbruch mit "Wouldn't It Be Good". Danach war er lange Zeit nicht mehr aus den Hitparaden wegzudenken. Seine Songs und sein Sound trafen den Nerv der Zeit.

Nik Kershaw
Batschkapp, Frankfurt
13. Juli, 20 Uhr
Webseite des Künstlers

Nach einigen Alben entschied er sich jedoch 1989 aus dem Rampenlicht zu verabschieden und arbeitete im Hintergrund als Song-Writer und Produzent. So schrieb er zum Beispiel den Hit “The One & Only” von Chesney Hawkes und arbeitete u.a. mit Künstlern wie Cliff Richard, Bonnie Tyler, Ronan Keating, Jason Donovan und Nick Carter. Aber es zieht ihn auch immer wieder auf die Bühne, um seine alten sowie aktuellen Songs für all seine Fans weltweit zu spielen.

Zur Startseite Mehr aus Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen