E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Kalifornische Band in Frankfurt: The Neighbourhood im Gibson Club Frankfurt

Mit ihrer Mischung aus angriffslustigem Rock, geschmackvollem Pop und geschmeidigem R'n'B haben sich the neighbourhood eine treue Fanbasis erspielt. Am 12. März gastiert die kalifornische Band im Frankfurter Gibson Club.
The Neighbourhood aus dem kalifornischen Newbury Park wandeln äußerst gelassen und gekonnt zwischen angriffslustigem Rock, geschmackvollem Pop und geschmeidigem R'n'B. The Neighbourhood aus dem kalifornischen Newbury Park wandeln äußerst gelassen und gekonnt zwischen angriffslustigem Rock, geschmackvollem Pop und geschmeidigem R'n'B.
Frankfurt. 

Die kalifornische Band The Neighbourhood schoß 2012 mit ihrem kraftvollen Song „Sweater Weather“ in die Top Ten der US-Rock- und US-Pop-Charts sowie bis auf die Spitzenposition der US-Alternative-Charts. Ein Triple, das so nur den wenigsten Bands gelingt. Grund für den plötzlichen Erfolg dürfte sicherlich ihre frische Stil-Mixtur sein: Gekonnt vereinigen die Jungs angriffslustigen Rock, geschmackvollen Pop und geschmeidigen R'n'B zu einem musikalischen Melange, mit der sie sich schnell eine treue Fangemeinde erspielen konnten.

The Neighbourhood
Frankfurt, Gibson Club
12. März 2016, 19.30 Uhr
Webseite der Band

Nach ihrem 2013 veröffentlichten, ebenfalls sehr erfolgreichen Debütalbum „I Love You.“ sowie zwei ausgedehnten US-Headliner-Tourneen veröffentlichten sie vergangenen Oktober mit „Wiped Out!“ ihr zweites Album. Vor dem Beginn der Arbeiten zu ihrem zweiten Album geschahen allerdings zwei Zäsuren: Zum einen trennten sie sich von ihrem Schlagzeuger Bryan Sammis, der durch Brandon Fried ersetzt wurde. Außerdem bewiesen The Neighbourhood durch die Veröffentlichung eines eigenen Mixtapes unter dem Titel „#000000 & #FFFFFF“ einen überraschenden Schwenk hin zu Rap- und R'n'B-Musik.

Zur Startseite Mehr aus Veranstaltungen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen