E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 27°C

17-Jähriger stirbt bei Sprung vom Dreimeterbrett

Malchow. 

Bei einem Sprung in einen See ist ein 17-Jähriger in Malchow an der Mecklenburgischen Seenplatte ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatten sich am Vorabend mehrere Jugendliche einer Berufsschulklasse zum Grillen am See getroffen. Einige seien noch einmal ins Wasser gegangen. Der 17-Jährige sprang laut Polizei von einem Dreimeterbrett und sei danach nicht mehr aufgetaucht. Seine Klassenkameraden hätten den Jugendlichen vergeblich im Wasser gesucht, auch Feuerwehr und Polizei fanden den Jungen zunächst aber nicht. Heute fanden Wasserschutzpolizei und Taucher die Leiche.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen