Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Amazon-Studio gerät in den Weinstein-Strudel

Los Angeles. 

Das zum Onlineriesen Amazon gehörende Filmstudio gerät in den Strudel um Hollywood-Mogul Harvey Weinstein. Das Studio suspendierte seinen Chef Roy Price. Zuvor hatte die US-Schauspielerin Rose McGowan Amazon-Chef Jeff Bezos auf Twitter öffentlich angegriffen: Sie habe Price „wieder und wieder” gesagt, dass „HW” sie vergewaltigt habe, ohne dass dieser reagiert habe. Price selbst wird vorgeworfen, eine Mitarbeiterin der Amazon Studios mit sexuellen Bemerkungen bloßgestellt zu haben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse