E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Attentat auf russischen Ex-Spion: Polizei findet Reste von Nervengift

Salisbury. 

Im Fall des vergifteten russischen Doppelagenten Sergej Skripal haben die Ermittler in zwei Lokalen Überreste des verwendeten Nervengifts entdeckt. Die Spuren seien in einer Pizzeria und einem Pub im englischen Salisbury sichergestellt worden, sagte die Chefin der englischen Gesundheitsbehörde, Sally Davies. Sie rief die Besucher beider Lokale dazu auf, persönliche Gegenstände zu reinigen. Es handele sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Sergej Skripal und seine Tochter Yulia waren am 4. März bewusstlos auf einer Parkbank in Salisbury entdeckt worden. Sie kämpfen seitdem um ihr Leben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen