E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Ausschreitungen bei Drittliga-Spielen in Würzburg und Bremen

Würzburg. 

Am Rande zweier Drittliga-Spiele in Würzburg und Bremen ist es zu Randalen gekommen. Rund um die Partie zwischen den Würzburger Kickers und Dynamo Dresden wurden mehrere Menschen verletzt, darunter ein Busfahrer und einige Polizisten. Die Polizei musste mehrfach Pfefferspray gegen gewaltbereite Dynamo-Fans einsetzen. Insgesamt gab es fünf Festnahmen. In Bremen wurden 43 Anhänger von Energie Cottbus vorläufig festgenommen. Vor dem Spiel gegen die Reserve von Werder gab es Provokationen und Beschimpfungen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen