E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Berichte: Angeblicher Autor des Trump-Dossiers untergetaucht

London. 

Der ehemalige britische Geheimagent, der für ein Dossier über Donald Trump und dessen Verbindungen zu Russland verantwortlich sein soll, fürchtet Medien zufolge um sein Leben. Wie die BBC und der britische „Telegraph” berichteten, soll Christopher Steele untergetaucht sein. Gestern hatte das US-amerikanische „Wall Street Journal” Steele als Autor eines Dossiers identifiziert, das den künftigen US-Präsidenten schwer belastet, aber keine Beweise vorlegt. Steele soll laut „Telegraph” seine Wohnung westlich von London kurz vor Veröffentlichung seines Namens verlassen haben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen