E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 22°C

CSU spricht von „zügellosen Kindergeldtransfers” ins Ausland

Berlin. 

Der parlamentarische Geschäftsführer der CSU im Bundestag, Stefan Müller, hat in der Debatte um ausländische Kindergeldempfänger von „zügellosen Kindergeldtransfers” ins Ausland gesprochen. Damit müsse durch eine Anpassung an die Lebensumstände vor Ort „endlich Schluss” gemacht werden, sagte Müller der dpa. Es freue ihn, dass auch die SPD jetzt handeln wolle. Allerdings löse man das Problem nicht in den Kommunen, sondern in Brüssel. Im Juni wurde hierzulande Kindergeld für mehr als 268.000 Kinder gezahlt, die im EU-Ausland leben; ein Plus von 10,4 Prozent seit Ende 2017.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen