E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

Deutschland verneigt sich vor Richard von Weizsäcker

Berlin. 

Deutschland trauert um Richard von Weizsäcker. Der frühere Bundespräsident und einer der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit ist gestern im Alter von 94 Jahren gestorben. „Wir verlieren einen großartigen Menschen und ein herausragendes Staatsoberhaupt”, schrieb Bundespräsident Joachim Gauck in einem Kondolenzschreiben. Am 11. Februar wird Deutschland mit einem Staatsakt offiziell Abschied nehmen. Kanzlerin Angela Merkel sprach von einem großen Verlust. „Wie er von 1984 bis 1994 sein Amt als Bundespräsident ausgeübt hat, das hat Maßstäbe gesetzt.”

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen