E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Dreijähriges Kind auf Spielplatz erstochen

Porvoo. 

Ein dreijähriges Kind ist auf einem Spielplatz im südfinnischen Porvoo erstochen worden - vermutlich vom eigenen Vater. Der Mann wurde unter Tatverdacht festgenommen. Das schwer verletzte Kind wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen, überlebte den Angriff aber nicht. Die Polizei ermittelt wegen Totschlags. Der Vater, ein 40 Jahre alter Franzose, soll sein Kind ohne Erlaubnis der Mutter von zu Hause abgeholt, zum Spielplatz nahe einer Schule gebracht und dort aus bisher unbekanntem Grund angegriffen haben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen