E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Ermittler: Bremer Libanese soll Maschinenpistolen gekauft haben

Bremen. 

Hinweise auf einen gewaltbereiten Libanesen, der sich Maschinenpistolen beschafft haben soll, haben die Terrorwarnung in Bremen ausgelöst. Das teilten die Staatsanwaltschaft und Innensenator Ulrich Mäurer mit. Bei Durchsuchungen am Abend seien aber keine Waffen gefunden worden. Die Ermittler waren davon ausgegangen, dass sich der 39-Jährige Waffen zum Weiterverkauf beschafft hatte. Die Hinweise einer Bundesbehörde seien so konkret gewesen, dass man einen Anschlag in Bremen nicht mehr habe ausschließen könnten, sagte Mäurer. Die Polizeipräsenz wurde nun wieder verringert.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen