Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Erstmals Schiff mit syrischen Senfgas-Resten in Deutschland

Bremen. 

Erstmals ist ein mit syrischen Senfgas-Resten beladener Frachter in Deutschland angekommen. Das amerikanische Schiff «Cape Ray» machte in Bremen fest. «Es wird morgen entladen», sagte ein Sprecher der Bundeswehr. Die Fregatte «Hamburg» hatte den Frachter bis in den Hafen begleitet. Es hat etwa 370 Tonnen Reststoffe geladen, die bei der Vernichtung der Chemiewaffe entstanden sind. Lastwagen werden die Container morgen zur Entsorgung nach Munster bringen. Von den Senfgas-Resten geht keine Gefahr mehr aus.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse