E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 14°C

Gewerkschaft: „Kriegserklärung” von Ryanair lähmt Gespräche

Frankfurt/Main. 

Der Ton im Tarifstreit beim Billigflieger Ryanair wird rauer. Als „Kriegserklärung” werten Gewerkschaften die jüngste Ankündigung der Fluggesellschaft, ihre Basis in Bremen mit zwei stationierten Flugzeugen zu schließen und in Weeze nahe der niederländischen Grenze zwei von fünf Maschinen abzuziehen. Von Piloten und Flugbegleitern würden die angekündigten Maßnahmen als Strafe für die Streiks wahrgenommen, heißt es in einer Mitteilung. Ryanair bestritt das: Die Schließungen seien „auf ungünstige Marktbedingungen” zurückzuführen, erklärte der Marketingchef Jacobs.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen