E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Hohe Pegelstände halten Rettungskräfte in Atem

Hochwassergefahr hat in der Nacht in vielen Teilen Deutschlands Rettungskräfte in Atem gehalten. In Sachsen wurde die Kleinstadt Grimma teilweise überflutet. Im Thüringer Landkreis Sömmerda hielten die Deiche.
Berlin. 

Wie sich die Lage am Neckar entwickelt, ist ungewiss. Heidelberg meldete bereits Hochwasser, die Altstadt ist aber derzeit nicht in Gefahr. Ein Rheinzufluss drohte, die südhessische Kleinstadt Biblis zu überschwemmen. Die ganze Nacht stockten Feuerwehrleute einen Damm auf, um das zu verhindern.

Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen