E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Irans Präsident: Diplomatie alleine hilft nicht in Syrien

Teheran. 

Nach Ansicht des iranischen Präsidenten Hassan Ruhani wäre der Syrien-Konflikt mit Diplomatie alleine nicht zu lösen gewesen. Erst nach den militärischen Erfolgen der syrischen Regierungstruppen und ihrer Verbündeten sei nun auch Diplomatie zu einer realistischen Option geworden. „Diplomatie und Widerstand sind nun mal manchmal zwei Seiten derselben Medaille”, sagte Ruhani im iranischen Staatsfernsehen. Der Weg für eine diplomatische Lösung sei damit geebnet, die für diesen Monat geplanten Syrien-Gespräche in der kasachischen Hauptstadt Astana hätten gute Aussichten auf Erfolg.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen