E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Lokführer beginnen Warnstreik und drohen mit weiterem Ausstand

Berlin. 

Die Lokführergewerkschaft GDL will dem ersten Warnstreik heute ein oder zwei weitere folgen lassen. Das gelte für den Fall, dass die Deutsche Bahn kein Angebot für kürzere Arbeitszeiten für das gesamte Zugpersonal vorlege, sagte GDL-Chef Claus Weselsky im Berliner Hauptbahnhof zum Auftakt des angekündigten bundesweiten Warnstreiks. Der nächste Schritt wäre dann eine Urabstimmung «über längerfristige Maßnahmen». Er sehe im Augenblick keine Geschäftsgrundlage für weitere Verhandlungen, sagte Weselsky.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen