E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Mindestens 14 Tote bei schweren Unwettern in den USA

Washington. 

Im Süden und mittleren Westen der USA sind bei schweren Unwettern mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Tornados zogen über den Bundesstaat Texas, in Missouri lösten extreme Regenfälle Hochwasser aus. Auch Mississippi, Tennessee, Alabama und Louisiana waren von Unwettern betroffen. In Kansas wurde ein für die Jahreszeit ungewöhnlicher Schneesturm gemeldet. Zu den Toten zählen eine Zweijährige, die von von einem umfallenden Fußballtor erschlagen wurde, eine Frau, die in ihrem Auto ertrank und ein Feuerwehrmann, der bei Rettungsarbeiten überfahren wurde.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen