E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Missbrauch von Leistungen durch Flüchtlinge noch nicht ausgeschlossen

Nürnberg. 

Der Missbrauch von Sozialleistungen durch Flüchtlinge ist trotz der eindeutigen Registrierung über Fingerabdrücke noch nicht völlig ausgeschlossen. Grund ist, dass viele Behörden, die Geld an Asylbewerber herausgeben, noch nicht in der Lage sind, selbst Fingerabdrücke zu nehmen. So können sie diese nicht mit den Fingerabdrücken im Kerndatensystem des Ausländerzentralregisters abgleichen. Asylsuchende könnten deshalb mit falschen Angaben dort Leistungen beantragen, teilte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge mit.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen