E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 29°C

Olympia: Neue Norovirus-Fälle in Nähe der Wettkampfstätten

Pyeongchang. 

Die Verbreitung des Norovirus beschäftigt die Organisatoren der Olympischen Winterspiele weiter. Die Zahl der Menschen, die sich mit dem Virus infiziert hätten, sei auf 177 gestiegen. Das teilte das Organisationskomitee mit. Am Sonntag seien weitere 19 Fälle bestätigt worden. Drei der neuen Patienten gehörten zum privaten Sicherheitspersonal für die Spiele. Bisher sind jedoch keine Sportler betroffen. Das Norovirus verursacht einen plötzlich auftretenden, heftigen Brechdurchfall. Die Viren können über verunreinigtes Essen oder Wasser übertragen werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen