E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Pariser Botschaft: Auswärtiges Amt prüft Schwarzgeld-Vorwürfe

Berlin. 

Das Auswärtige Amt prüft Vorwürfe gegen die deutsche Botschaft in Paris, wo angeblich eine schwarze Kasse mit Geld deutscher Firmen geführt worden sein soll. Darüber hatte die französische Tageszeitung „Le Monde” unter Berufung auf Aussagen zweier früherer Botschaftsmitarbeiter berichtet, die 2015 und 2016 jeweils wegen eines „schweren Fehlers” entlassen worden seien. „Selbstverständlich werden wir diesen Vorwürfen nachgehen”, sagte Außenamts-Sprecher Rainer Breul in Berlin.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen