E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Saakaschwili nach Abschiebung in Polen eingetroffen

Warschau. 

Der frühere georgische Präsident Michail Saakaschwili ist nach seiner Abschiebung aus der Ukraine in Polen eingetroffen. Der polnische Grenzschutz teilte mit, man habe Saakaschwili einreisen lassen, weil er mit einer EU-Bürgerin verheiratet sei. Das meldete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Mittags hatte die ukrainische Grenzbehörde den Politiker in Kiew festnehmen und in einem Sonderflug nach Polen bringen lassen. Von dort war er im vergangenen Herbst in die Ukraine eingereist und hatte dann Proteste gegen die ukrainische Führung angeführt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen