E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Schulz profiliert sich mit Kritik an Trump

Berlin. 

Mit scharfer Kritik an US-Präsident Donald Trump versucht sich SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz angesichts steigender Umfragewerte zu profilieren. Trump spiele „mit der Sicherheit der westlichen Welt”, seine Politik sei „hochgradig demokratiegefährdend”, sagte Schulz dem „Spiegel”. Die Kanzlerin dürfe dazu nicht schweigen. Derweil ordneten Unions-Spitzenpolitiker jüngste Erfolge von Schulz in den Meinungsumfragen als Momentaufnahme ein. Der Kandidat Schulz habe noch überhaupt nichts Konkretes gesagt, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer dem „Spiegel”.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen