E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

Schwarze US-Bürgerrechtler beginnen zweiwöchigen Protestmarsch

Selma. 

50 Jahre nach historischen Protestmärschen in den USA wollen schwarze Bürgerrechtler mit einem zweiwöchigen Marsch weiter gegen die Diskriminierung von Afroamerikanern kämpfen. Von Selma im Südstaat Alabama wollen die Aktivisten über knapp 1400 Kilometer bis nach Washington laufen. Mit dem Marsch will die Bürgerrechtsorganisation NAACP auf die aus ihrer Sicht diskriminierenden Polizeikontrollen aufmerksam machen. Es geht aber auch um gleichen Zugang zu Bildung, Arbeitsplätzen und fairen Löhnen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen